Surteco, Aktie, Dekor

Surteco-Aktie // Die erwartete Prognose-Senkung

Von • 11. Oktober 2022 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)621

Nach dem zweiten Quartal sah die Welt bei Surteco noch relativ gut aus. Zwar spürte der Spezialist für Oberflächen bereits eine deutlich nachlassende Nachfrage nach seinen Produkten und ging daher davon aus, dass das Ergebnisziel nur am unteren Ende erreicht wird. Trotzdem gelang es der Gesellschaft, von April bis Juni den Umsatz um 10 Prozent auf 415,1 Millionen Euro zu steigern. Jetzt folgte allerdings die nächste Anpassung der Guidance. Der Aktie (517690) schadet dies aber nicht, da der Markt noch schlimmere Korrekturen befürchtet hatte und der Titel schon in den vergangenen Tagen mächtig unter Druck stand.

Zwar gelang auch im dritten Quartal die Weitergabe der galoppierenden Rohstoffpreise an die Kunden. Diese höheren Verkaufspreise sorgen zudem weiter für ordentliche Umsätze. Allerdings berichtet Firmenchef Wolfgang Moyses von einer dynamisch nachgebenden Nachfrage. Als Folge erwartet der Manager, dass das operative Ergebnisziel von 55 bis 65 Millionen Euro nicht mehr gehalten werden kann.

Zwar hat Surteco bereits Gegenmaßnahmen eingeleitet, beispielsweise die Inanspruchnahme von Kurzarbeit in den betroffenen Bereichen, allerdings kann dies die Nachfragenschwäche nicht ausgleichen. So wird das operative Ergebnis (Ebit) wohl nur zwischen 37 und 42 Millionen Euro liegen. Weitere Details wird Moyses mit der Vorlage der finalen Neun-Monats-Daten am 26. Oktober liefern.

Societe Generale

Die Surteco-Aktie (517690) hatte in den vergangenen Monaten heftig korrigiert. Vom Rekordhoch aus dem November 2021 bei 40,40 Euro ging es bis auf ein Zwischentief bei 18 Euro nach unten., An diesem Dienstag erholte sich der Wert aber bis in den Bereich um 20 Euro, da am Markt noch heftigere Anpassungen der Prognosen erwartet worden waren.

Mit Blick auf die Fundamentalbewertung kann man dies nachvollziehen. Denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt nun bei neun. Allerdings stehen auch die aktuellen Prognosen durchaus auf wackeligen Beinen in unsicheren Zeiten. Für den Wert spricht aber die Charttechnik, da um das aktuelle Kursniveau durchaus gute Unterstützungslinien zu erkennen sind. Antizykliker können daher durchaus eine Position aufbauen und damit auf eine relativ zeitnahe Erholung der Konjunktur setzen.

Surteco-Aktie (Tageschart): um 20 Euro gut unterstützt

surteco, aktie, chart

Bildquelle: Surteco; Chartquelle: stock3.com
Societe Generale

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Simple Share Buttons