Munich Re, Münchener Rück

Munich Re-Aktie // Hoffnung auf höhere Prämien treibt den Kurs

Von • 11. Januar 2022 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)834

Eigentlich hatte die Munich Re, meist noch besser bekannt als Münchener Rückversicherung, am gestrigen Montag keine News zur eigenen Entwicklung im vergangenen Jahr veröffentlicht. Und trotzdem zog der Kurs der Aktie (843002) im schwachen Marktumfeld an. Verantwortlich dafür war die Vorlage des Naturkatastrophenberichts der Münchener, der unter anderem zeigt, dass die deutsche Flutkatastrophe zwar dramatisch und teuer war, aber eine andere Region auf der Weltkarte von Naturkatastrophen noch viel schlimmer belastet worden war.

Dem Kurs der Munich Re-Aktie hat wohl zunächst geholfen, dass durch die global auftretenden Stürme, Hochwässer und sonstige Naturkatastrophen zwar Schäden von 280 Milliarden Dollar entstanden, davon aber durch Versicherungen „nur“ 120 Milliarden Dollar versichert waren. Allerdings zeigt sich, dass die Schäden – mit Blick auf den Klimawandel – weiter kontinuierlich zunehmen.

In Europa war die Sommerflut die mit Abstand größte Katastrophe, die Schäden von rund 46 Milliarden Euro verursachte, davon betreffen allein Deutschland rund 33 Milliarden Euro. Dies sind für Europa zwar Rekordwerte, doch in den USA sorgten Tornados, Hurrikane und Kältewellen für Schäden im Volumen von 145 Milliarden Dollar.

Börsenspiel Trader

Für Rückversicherer bedeutet das auch, dass die neu zu verhandelnden Prämien weiter steigen. Daher sehen die Analysten den weltgrößten Rückversicherer auf einem guten Weg. Hinzu kommt, dass aktuell steigende Zinsen zu erwarten sind, was wiederum das Geldverdienen für die Münchner erheblich erleichtert.

So setzte die Aktie ihre Aufwärtsbewegung in den vergangenen Tagen unvermindert fort. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von zehn und einer Dividenden-Rendite von mehr als vier Prozent ist der Wert aber für den Langfristanleger auch auf dem erhöhten Niveau eine sinnvolle Anlageidee.

Renditestark ist aber auch ein Bonus-Zertifikat mit Cap (HR7HKK). Es bringt eine Maximalrendite von 8,5 Prozent oder hochgerechneten 19 Prozent p.a., wenn die Munich Re-Aktie bis zum 17. Juni 2022 stets über 210 Euro verweilt. Erweist sich der aktuell 23,1 Prozent große Puffer aber als nicht ausreichend, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung im Verhältnis 1 zu 1.

Munich Re-Aktie (Tageschart): im Aufwärtstrend

munich, re, chart, aktie, münchener

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: Munich Re
Börsenspiel Trader

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons