Eckert & Ziegler

Eckert & Ziegler-Aktie // Rekord mit Skepsis

by • 10. April 2019 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (1)1665

Als wir das letzte Mal über Eckert & Ziegler berichteten [hier], schwang bei uns schon Skepsis mit, doch mit dem strahlenden Papier ging es dann sogar noch weiter nach oben. Bei gut 100 Euro war jedoch (vorerst) Schluss. Inzwischen ist der damals gewaltig klaffende Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie deutlich erträglicher geworden und auch die Bewertung hat sich etwas relativiert.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr meldet der Berliner Strahlen- und Medizintechnik-Spezialist (isotopentechnische Anwendungen in Medizin, Wissenschaft und Industrie) einen Umsatz von 168,7 Millionen Euro. Die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2017 (138,6 Millionen Euro für fortgeführte Geschäftsbereiche) wurde deutlich übertroffen. Der Konzernjahresüberschuss markiert mit 16,1 (14,7) Millionen Euro oder 3,12 Euro pro Aktie ebenfalls einen neuen Höchststand.

Daraus errechnet sich aktuell ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 27,7. Das ist immer noch sehr üppig, aber reicht nicht mehr an die Spitzenwerte heran.

Perspektivisch soll im laufenden Jahr ein Konzerngewinn von etwa 18 Millionen Euro oder 3,50 Euro je Aktie erreicht werden. Das wäre ein prognostiziertes KGV von 24,7 – auch das ist noch stattlich. Kaum ein Trost ist da die auf 1,20 (0,80) Euro erhöhte Dividenden. Auch sie ergibt lediglich eine Dividenden-Rendite von 1,4 Prozent.

Die Börse glaubt bei Eckert & Ziegler an eine wachstumsstarke Zukunft, was bei dem Tätigkeitsfeld des Unternehmens (etwa Strahlentherapien) durchaus realistisch ist. Aber ja, die Bewertung bleibt ambitioniert, was das Papier anfällig für Enttäuschungen macht. Charttechnisch wurde der kurzfristige Abwärtstrend nun überschritten (siehe Chart unten). Das ist positiv, könnte aber auch den Übergang in eine Seitwärtsbewegung bedeuten (Bewertung!). Für Langfrist-Investoren bleibt der Titel spannend.

Aktualisierung vom 11. April 2019: Die Bewertung macht der Aktie von Eckert & Ziegler nach wie vor zu schaffen. Das Papier bricht um mehr als sieben Prozent ein – und fällt dadurch wieder in den Abwärtstrend zurück.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.


Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?

Auf der Suche nach einem (neuen) Depot? Dann hier klicken.


 


Eckert & Ziegler-Aktie (Tageschart): Abwärtstrend gebrochen

Eckert & Ziegler, Aktie

Bildquelle: Eckert & Ziegler

Eine Antwort auf Eckert & Ziegler-Aktie // Rekord mit Skepsis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons