OTRS

OTRS-Aktie // IT-Wachstum mit Substanz

Von • 9. Juni 2022 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)399

OTRS [siehe auch Plusvisionen-Interview HIER] ist es im Geschäftsjahr 2021 erstmals in der Firmengeschichte gelungen einen Umsatz von mehr als zehn Millionen Euro zu erzielen. Konkret: Die Erlöse wurden im Vergleich zum Vorjahr um 13,8 Prozent auf elf Millionen Euro gesteigert. Ein wesentlicher Wachstumstreiber war dabei der Anteil der wiederkehrenden Erlöse, die sich um 11,2 Prozent auf 9,9 Millionen Euro erhöhten. Diese Recurring Revenues setzen sich aus Jahresverträgen mit Zugang zur OTRS-Software sowie Security, Software Updates und Support zusammen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich von 2,3 auf 2,4 Millionen Euro; der operative Cash-flow betrug 2,5 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) kam auf 1,7 (1,8) Millionen Euro und der Gewinn je Aktie auf 0,62 (0,63) Euro. Daraus errechnet sich aktuell ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von akzeptablen 19,8.

Der Hauptversammlung am 21. Juli schlägt der Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 0,15 (0,07) Euro je Aktie vor, was immerhin einer Dividenden-Rendite von derzeit 1,2 Prozent entspricht.

Hinzu kommt bei OTRS noch ordentlich Substanz: Im Jahresabschluss findet sich ein Kassenbestand in Höhe von 4,3 Millionen Euro und ein Eigenkapital von 5,0 Millionen Euro, bei einem Börsenwert von gut 20 Millionen Euro.

OTRS will weiter eine klare Wachstumsstrategie zum Beispiel mit einer auf die Cloud zugeschnittenen Produktstrategie verfolgen. Das Unternehmen bietet ein branchenunabhängiges Solution Management für die strukturierte Kommunikation in Customer Service, IT Service Management und Security Management. Zu den Kunden zählen Lufthansa, Airbus, Porsche, BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Max-Planck-Institut, Toyota oder TUI Cruises.

Angefangen hat OTRS mit Open Source-Lösungen und entsprechenden Service-Leistungen dafür. Inzwischen können die Programme von OTRS nicht mehr kostenlos heruntergeladen werden. OTRS will die in- und externe Kommunikation von Unternehmen strukturieren und effizienter machen. Letztlich sollen Nachrichten schnell dort ankommen, wo sie bearbeitet werden können.

Für das Geschäftsjahr 2022 plant der Vorstand mit einem Umsatzwachstum von sieben Prozent auf einen Umsatz von 11,8 Millionen Euro. Gleichzeitig soll investiert werden, um die Stellung im Markt zu festigen. 2022 könnte somit ein Übergangsjahr werden, was die Profitabilität angeht. Der Jahresüberschluss soll dennoch positiv ausfallen.

Der hohe Anteil an wiederkehrenden Umsätzen macht Spaß, die hohe Ebit-Marge von 15,5 Prozent und das kontinuierliche Wachstum auch. Dafür ist die Aktie, auch wenn das KGV durch die Investitionen und dem damit wahrscheinlich niedrigeren Gewinn steigen wird, recht günstig bewertet.

Charttechnisch finden sich bei 11,90 und bei 10,80 Euro Unterstützungslinien. Montega sieht (17. Mai 2022) sogar ein stattliches Kursziel von 24 Euro.

OTRS-Aktie (Tageschart): läuft die Konsolidierung aus?

OTRS Aktie

Bildquelle: OTRS; Chartquelle: Guidants.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons