Enapter

Enapter-Aktie // Frisches Geld für mehr Wasserstoff

Von • 7. Dezember 2021 • Anlagevisionen, Börsenvisionen, FeatureComments (0)981

Mitte November hatte uns Sebastian-Justus Schmidt, Gründer und Vorstand von Enapter (A255G0), erklärt, was seine Firma macht und wie seine AEM-Elektrolyseure an jedem Ort der Welt aus regenerativen Energiequellen grünen Wasserstoff herstellen können [HIER klicken]. Inzwischen ist die Firma wieder einen Schritt weiter: Denn die von Schmidt im Interview bereits erwähnte Kapitalerhöhung geht jetzt quasi in die zweite Runde.

Nachdem die rund 1,3 Millionen neuen Aktien zunächst von der Mehrheitsaktionärin BluGreen Company Limited zu 23 Euro gezeichnet und übernommen wurden, können jetzt die anderen Investoren zum identischen Preis Aktien von BluGreen übernehmen. Dies erfolgt im Bezugsverhältnis von 17 zu 1, wer also 17 Aktien im Depot hat, kann ein neues Papier für 23 Euro erwerben.

Die Bezugsfrist dafür läuft vom 7. bis zum 21. Dezember 2021. Wer gerne etwas mehr neue Aktien haben will, der kann darauf hoffen, das andere Aktionäre ihr Bezugsrecht nicht vollständig ausüben. Denn übrige Papiere, die allesamt ab dem 1. Januar 2021 gewinnberechtigt sind, werden den Aktionären zusätzlich angeboten. Ein Bezugsrechthandel findet allerdings nicht statt, die Altaktionäre erhalten jedoch über ihre Depotbank eine entsprechende Mitteilung zum Aktienbezug.


Exklusiv für Wertpapieranleger: Jetzt Wertpapiere kaufen oder übertragen und bis zu 2% Zinsen für eine Anlage in gleicher Höhe sichern. Jetzt hier sichern.


 

Für die Gesellschaft war bei der Transaktion vor allem Geschwindigkeit wichtig, da so die finanziellen Grundlagen für das weitere Wachstum sichergestellt sind. Denn die erlösten rund 30 Millionen Euro sind Enapter bereits zugeflossen und stehen damit für Investments zur Verfügung. Die Enapter-Aktie (A255G0) pendelte zuletzt knapp über dem Ausgabepreis der neuen Aktien. Hier sollte auch für nicht investierte Anleger noch eine gute Einstiegschance vorhanden sein.

Denn in den kommenden Monaten sind vom Unternehmen wahrscheinlich viele gute Nachrichten zu hören, die zeigen, dass die Nachfrage nach den AEM-Elektrolyseuren kontinuierlich steigt. Dies ist auch die Erwartung der Analysten von First Berlin, sie sehen in ihrem Research-Update [HIER klicken] den fairen Wert bei 46 Euro. Allerdings ist die Gesellschaft noch jung am Kapitalmarkt und das Geschäftsmodell unterliegt entsprechend hohen Risiken.

Enapter-Aktie (Tageschart): Kapitalerhöhung belastete zuletzt den Kursverlauf

enapter, aktie, chart

Chartquelle: Guidants.com, Bildquelle: Enapter

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons