NORMA Group

Norma-Aktie // Trendwechsel in der Krise?

by • 7. November 2019 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)350

Mit Blick auf den Chart (siehe Wochenchart unten) wird das spannend: Nach einer gut einjährigen Baisse hatte der Kurs der Norma-Aktie im August bei rund 26,00 Euro ein Tief markiert. Seitdem ging es unter großer Nervosität bis auf aktuell 36,00 Euro aufwärts. An dieser Marke stößt das Papier nun an einen Widerstand und den mittelfristigen Abwärtstrend. Wird es der Norma-Aktie gelingen diesen zu überwinden?

Der Marktführer für Verbindungstechnologie steigerte den Umsatz im Zeitraum von Januar bis September 2019 um 2,6 Prozent auf 838,6 Millionen Euro. Die bereinigte Ebitda-Marge lag in diesem Zeitraum bei 14,2 Prozent (Q1 bis Q3 2018: 16,0 Prozent). Der Rückgang der Marge ist im Wesentlichen auf die deutlich geringeren Produktionsvolumina in der Automobilindustrie zurückzuführen. Der operative Netto-Cashflow stieg in den ersten neun Monaten 2019 allerdings um 26,6 Millionen Euro auf 66,0 Millionen Euro an.

Die angespannte Situation auf dem globalen Automobilmarkt stellt nach wie vor eine Herausforderung für uns dar“, räumt Michael Schneider, Mitglied des Vorstands der Norma-Gruppe, ein.

Deutsche Rohstoff

Für das Gesamtjahr muss Norma deshalb seine Prognose senken: Das Unternehmen erwartet jetzt einen organischen Umsatzrückgang in dem Korridor von rund minus vier bis minus zwei Prozent (bisher: minus ein bis plus ein Prozent). Weiterhin wird mit einer bereinigten Ebita-Marge von 13 Prozent ausgegangen. Das liegt nochmals unter den Neunmonatszahlen und engt die Bewertungsmultiple für die Aktie weiter ein.

Derzeit würde das prognostizierte Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), ein Gewinn je Aktie von 2,60 Euro für das Gesamtjahr 2019 vorausgesetzt, 13,9 betragen. Angesichts der Weltkonjunktur und der Krisenstimmung in der Automobilbranche ist das ein durchaus fairer Wert. Einen Risiko-Puffer ist sicherlich auch eine Dividende von wahrscheinlich 1,00 Euro.

Große Sprünge sollten Anleger von der Norma-Aktie zurzeit nicht erwarten, dazu gibt es zu viele Unsicherheitsfaktoren, wobei die Börse davon auch schon einige abgearbeitet haben sollte. Das angeschobene Sparprogramm (Einsparungen von 40 bis 45 Millionen Euro, Standortschließungen und Stellenabbau nicht ausgeschlossen) könnte helfen die Marge wieder zu verbessern. Kurse nachhaltig über 37,00 Euro wären ein charttechnisch positives Signal. Spaß macht die geschätzte Dividenden-Rendite.

Norma-Aktie (Wochenchart): gelingt der Bruch des Abwärtstrends?

Norma Aktie

Bildquelle: Norma Group
Deutsche Rohstoff

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons