Siemens, Siemens Energy

Siemens Energy-Aktie // Neuling mit Nachholpotenzial

by • 7. Oktober 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)1480

Siemens hatte bereits im Mai angekündigt, seine Kraftwerks- und Energietechniksparte als Siemens Energy separat an die Börse zu bringen. Gebündelt ist darin das Geschäft zur Herstellung von Generatoren, Transformatoren, Hochspannungstechnik und von Turbinen für fossil betriebene Kraftwerke. Hinzu kommen Windkraftanlagen, die bei der spanischen Tochter Siemens Gamesa versammelt sind.

Inzwischen sind die Trennung und der Börsenstart erfolgt. Allerdings war der Beginn wenig berauschend: Am 28. September bekamen Siemens-Aktionäre quasi automatisch für je zwei Siemens-Aktien jeweils ein Papier des Neulings Siemens Energy ins Depot gebucht.

Bei der Bewertung können die Manager aber nicht zufrieden sein, denn Analysten hatten den Wert in etwa auf 21 bis 22 Milliarden Euro geschätzt, wozu allein das 67-Prozent-Aktienpaket an der börsennotierten Siemens Gamesa rund zehn Milliarden Euro wert ist. Somit wäre ein Kurs um 30 Euro eigentlich realistisch.

Die Erstnotiz lag aber nur bei 22,01 Euro. Im Tagesverlauf ging es dann sogar bis auf 19,21 Euro nach unten. Aktuell pendelt die neue Aktie (ENER6Y) immerhin relativ stabil über der 20-Euro-Marke.

Natürlich ist in den wenigen Handelstagen noch keine charttechnische Betrachtung möglich. Fundamental spricht aber tatsächlich viel für höhere Kurse. Wir gehen davon aus, dass Siemens Energy im kommenden Jahr unter dem Strich schwarze Zahlen schreiben wird.

Daher wird es dann auch eine Dividende geben, die zwischen 40 und 60 Prozent des Gewinns liegen soll, wie das Management ankündigte. Somit könnte sich der Titel durchaus zu einem dividendenstarken Wert entwickeln.

Schwache Tage können clevere Anleger daher zum Positionsaufbau nutzen, denn die zu erwarteten Verluste aus dem Pandemiejahr 2020 werden an der Börse nicht mehr berücksichtigt. Die Blicke richten sich bekanntlich nach vorne. Und da gibt es auch noch die Fantasie, dass Siemens Energy in den DAX aufsteigt, der ja auf 40 Werte erweitert werden soll.

Es gibt aber auch schon Discount-Zertifikate, die einen günstigeren Einstieg ermöglichen. Ein attraktives Beispiel ist ein Rabatt-Papier mit Laufzeit März 2021 und Cap bei 20 Euro (HR22DN). Sofern die Aktie unter dem Cap durchs Ziel geht, erhält der Anleger die Aktie eingebucht – mit einem Einstandspreis von 18,60 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Preis entspricht. Geht die Aktie über dem Cap durchs Ziel, gibt es 20 Euro in Cash. Daraus errechnet sich für den Anleger eine Maximalrendite von 7,6 Prozent (16,5 Prozent p.a).


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Siemens Energy-Aktie (Stundenchart): verhaltener Börsenstart

Siemens Energy

Bildquelle: Siemens

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons