Cropenergies

Cropenergies-Aktie // Rekordquartalsergebnis und CO2-Fantasie

by • 7. Oktober 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1095

Ethanol läuft. Cropenergies steigert sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal deutlich auf 42,6 (Vorjahr: 28,6) Millionen Euro und erreichte somit das höchste Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte. Im ersten Halbjahr verbesserte es sich bei gesunkenen Abschreibungen auf 50,7 (Vorjahr: 43,7) Millionen Euro. Daraus ergibt sich eine schöne operative Marge von 12,7 (Vorjahr: 9,8) Prozent. Zurückzuführen ist das vor allem auf höhere Erlöse mit erneuerbarem Ethanol (Biosprit).

Der Umsatz insgesamt ist von 245 auf 229 Millionen Euro im zweiten Quartal zurückgegangen; im ersten Halbjahr lagen die Erlöse bei 399 Millionen Euro und damit elf Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Hauptursachen hierfür waren geringere Absatzmengen sowie niedrigere Erlöse für die abgesetzten Lebens- und Futtermittel.

An der Börse boomt die Cropenergies-Aktie. Seit Anfang 2019 hat sie sich von gut vier Euro auf rund 16 Euro verbessert. Ein Grund dafür ist sicherlich die Klimaschutz-Fantasie. CO2 muss eingespart werden, weshalb es hierzulande ab dem kommenden Jahr auf Sprit eine sogenannte CO2-Steuer gibt. Das könnte den Absatz von Ethanol befeuern und vielleicht zu einem Kraftstoff Super E10 plus (höherer Ethanolanteil) führen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 erwartet CropEnergies einen Umsatz zwischen 850 und 900 (Vorjahr: 899) Millionen Euro und ein operatives Ergebnis zwischen 110 und 140 (Vorjahr: 104) Millionen Euro.

Unter dem Strich blieb im ersten Halbjahr ein Gewinn je Aktie von 0,45 (0,36) Euro. Bei einem Jahresgewinn von einem Euro je Aktie würde das einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von aktuell knapp 15 entsprechen. Das ist eine solide Bewertung, die Raum nach oben lässt. Hinzu käme voraussichtlich noch eine Dividende knapp unter oder auf Vorjahresniveau.

Die Cropenergies-Aktie bleibt ein attraktiver Wert, auch wenn kurzfristig der Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie etwas groß geworden ist (siehe Tageschart unten).


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Cropenergies-Aktie (Tageschart): etwas überkauft

Cropenergies

Bildquelle: Cropenergies

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons