Finlab

Finlab-Aktie // Ist günstig schon günstig genug?

by • 7. April 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1301

Das ist häufig die Krux von Beteiligungsgesellschaften, bei Finlab ist das nicht anders. Die Börse nimmt offenbar gerne einen (deutlichen) Abschlag vom Nettoinventarwert (Net Asset Value, kurz NAV) vor. Den beziffert Finlab derzeit auf 27,12 Euro je Aktie, nach 20,44 Euro im vergangenen Jahr, bei einem aktuellen Börsenkurs von 14,60 Euro.

Ähnlich ist das Verhältnis von Eigenkapital zu Marktkapitalisierung: Finlab wies Ende 2019 ein Eigenkapital von 142,8 Millionen Euro aus bei einem derzeitigen Börsenwert von 71 Millionen Euro. Zudem verfügte die Finlab zum Stichtag noch über einen Cash-Bestand von elf Millionen Euro.

Eine Beteiligung der Finlab ist die Heliad Equity Partners, deren größte Beteiligung wiederum der Online-Broker Flatex ist. Die Aktie von Flatex hat sich in der Corona-Krise sehr gut gehalten. Auch die Geschäfte laufen bei Flatex durch eine tradingaffine Kundschaft sehr gut.

Allein der Wert der Beteiligung an der Flatex beträgt bei Heliad rund 50 Millionen Euro. Hierbei unberücksichtigt sind die weiteren Beteiligungen an Springlane, Libify und Magforce. Die Heliad selbst ist derzeit mit 40 Millionen Euro (Aktienkurs von 4,00 Euro) und damit deutlich unter dem NAV von 7,39 Euro je Aktie an der Börse bewertet.

Bei der Finlab sieht sich das Management, auch durch das Cash-Polster, sehr gut für die Zukunft gerüstet, was den Kauf weiterer Beteiligungen und die Unterstützung bestehender Beteiligungen angeht.

Die Auswirkungen von Corona ist schwer abzuschätzen, aber Finlab wird weiter von der Digitalisierung profitieren.

Die Tradingplattform Nextmarkets ist sicher ein Gewinner der hohen Volatilität an den Börsen. Authada bietet elektronische Identifizierungslösungen und ist da gut positioniert (Comdirekt Bank ist Kunde). Deposit Solutions hat sich ebenfalls sehr erfreulich entwickelt und konnte zuletzt das vermittelte Volumen an Tages- und Festgeldern auf über 20 Milliarden Euro vermelden.

Für Langfristanleger ist die Finlab-Aktie sicherlich reizvoll.

Finlab-Aktie (Tageschart): starke Erholung – Shootingstar?

Finlab Aktie

Bildquelle: Moritz320 / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons