Synlag

Synlab-Aktie // Neue Hoffnungen durch Übernahme

Von • 7. Januar 2022 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)454

Schon beim Börsengang im April 2021 stand bei Synlab das Thema Akquisitionen ganz oben auf der Tagesordnung. Doch Corona sorgte wohl dafür, dass die Wachstumsstrategie auf diesem Feld etwas ins Hintertreffen kam. Denn der Labordiagnostiker verdiente und verdient an der hohen Zahl an Covid-19-PCR-Tests sehr gutes Geld. Jetzt erfolgte aber eine Übernahme in Spanien, die durchaus beachtenswert ist und dem Titel frisches Potential bringt, nachdem zuletzt eine Umplatzierung [Plusvisionen berichtete, HIER klicken] und die gestiegene Chance auf ein Ende der Pandemie den Kursverlauf belasteten.

Ein Kaufpreis wurde zwar nicht genannt, doch die spanische Sistemas Genómicos mit Sitz in Valencia wird wohl in 2021 rund 20 Millionen Euro umsetzen. Damit stärkt Synlab die eigene Expertise im Bereich der Genetik und beschleunigt die digitale Transformation seiner Diagnostikdienstleistungen, da die Labore von Sistemas Genómicos auf Genetik und Bioinformatik spezialisiert sind.  Und Synlab kündigte weitere Zukäufe an. Dabei soll neben dem Heben von Synergien, die strategische Erweiterung des Labornetzwerks und die Steigerung technologischer Kapazitäten erreicht werden. Für 2022 stehen dafür insgesamt mehr als 200 Millionen Euro zur Verfügung.

Wie schon im November [HIER klicken] aufgezeigt, sehen wir die langfristigen Perspektiven des Unternehmens und der Synlab-Aktie (A2TSL7) weiter positiv, denn die Labordiagnostik ist aus der modernen Medizin längst nicht mehr wegzudiskutieren. Und kurzfristig sollten die nun wieder zahlreicher benötigten PCR-Covid-19-Tests in der aktuellen Omikron-Welle helfen, gutes Geld zumindest im Auftaktquartal zu verdienen, obwohl es mit Nanorepro auch einen Anbieter gibt, der schnelle PCR-Tests möglich macht [Plusvisionen berichtete, HIER klicken].

Wir sind daher zuversichtlich, dass der Kurs der Synlab-Aktie von den jüngsten Rückschlägen erholen kann und Anlegern – bei Käufen im Bereich des aktuellen Niveaus um 21,50 Euro – langfristig noch viel Freude bereiten wird.

Extrem schade, dass es weiterhin keine vernünftig strukturierten Discount-Zertifikate auf diesen Basiswert gibt, da die erhöhte Volatilität nun attraktive Konditionen bieten könnte. Noch immer gibt es aber nur einen Anbieter, der diese Produkte im Angebot hat. Hier kommt es aber stets zum Barausgleich am Laufzeitende, womit kein verbilligter Aktienkauf möglich ist, der dem Anleger langfristig Freude bereiten kann. Daher stellen wir erneut kein Produkt vor.

Synlab-Aktie (Tageschart): enttäuschender Kursverlauf

synlab, chaRT, aktie, PCR

Bildquelle: Belova59 / Pixabay, Chartquelle: Guidants.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons