Teamviewer, Netzwerk, Net, Network, Internet

Teamviewer-Aktie // Die ganz große Fantasie

by • 7. Januar 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (2)2954

Derzeit wird Teamviewer an der Börse mit 5,9 Milliarden Euro bewertet. Dafür gibt es ein Eigenkapital von 37 Millionen Euro, Neunmonatsumsätze von 283 Millionen Euro und ein Konzernergebnis (ebenfalls für neun Monate) von 59 Millionen Euro. Nun, auf den ersten Blick könnte der geneigte Anleger bei dem Börsenneuling meinen es läge eine krasse Überbewertung vor.

Doch Teamviewer ist eines jener Unternehmen, das in der digitalen Welt unterwegs ist – und mithin der Ruch des Disruptiven umweht. Was macht Teamviewer? Das Unternehmen bietet eine Software (App) an, die es ermöglicht sich aus der Ferne mit einem anderen Rechner (Smartphone) zu verbinden. Nein, die Rede ist nicht etwa von Hacken, sondern von Fernwartung, Fernsupport, Fernsteuerung oder die Online-Zusammenarbeit (Vernetzung) in einem Unternehmen.

Darin liegt sicherlich Potenzial, da es in Zukunft vielfach immer weniger den Arbeitsplatz geben wird und die Zusammenarbeit bei ständig komplexeren Projekten unumgänglich ist. Garniert wird das Ganze dann noch mit einer Prise Künstlicher Intelligenz, die irgendwann so ein Netzwerk „bereichern“ könnte.

Eyemaxx

Bei diesen Aussichten bekommt die Börse (derzeit) glänzende Augen und ist bereit mächtig viel Geld auf die virtuelle Händlerschranke zu legen. Ist das gerechtfertigt? Gemessen an den Neunmonatszahlen legten die Umsätze um 62 Prozent zu. Die operative Marge lag bei 38 Prozent und die vor Steuern bei 17 Prozent. Das sind keine Sensationswerte, aber lassen doch einen gewissen Bewertungsspielraum zu.

Die Börsianer waren insbesondere zuletzt sehr angetan und sorgten durch ihre Käufe im Dezember für einen Kursanstieg von rund 25 auf 33 Euro. Inzwischen ist das Papier wieder leicht unter die Marke von 30 Euro gefallen.

Ein paar dunklen Kerzen kennzeichnen die aktuelle Konsolidierung. Unterstützungslinien finden sich bei rund 29 und 27 Euro (siehe Chart unten). Der Aufwärtstrend verläuft ebenfalls bei knapp 27 Euro.

Wer bei Teamviewer einsteigt, sollte die Bewertung besser nicht beachten. Teamviewer-Anleger setzen auf Wachstum. Wie hoch sind die Markteintrittsbarrieren für mögliche Wettbewerber? Schnittstellen für die Fernwartung gibt es quasi schon immer. Die Leistung von Teamviewer ist die Standardisierung und die Skalierbarkeit. Die Frage ist ein wenig, ob es Teamviewer schafft, eine Art Whatsapp für Unternehmen zu werden. Das wäre die ganz große Fantasie.

Teamviewer-Aktie (Tageschart): Konsolidierung im Aufwärtstrend
Teamviewer

Bildquelle: Klicker / pixelio.de
Eyemaxx

Empfohlen

2 Antworte auf Teamviewer-Aktie // Die ganz große Fantasie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons