Varta

Varta-Aktie // Es darf noch mehr sein

by • 6. August 2019 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)621

Im Mai hatten wir zuletzt die Varta-Aktie unter die Lupe genommen [hier klicken] und auf die guten Wachstumsperspektiven verwiesen. Daher war das Papier damals bei Kursen um 46 Euro für uns ein aussichtsreiches Investment. Das damalige Rekordhoch bei 46,80 Euro hat der Titel aber längst pulverisiert: Es liegt nun bei 71,60 Euro. Das geschah allerdings vor der Eskalation des Handelsstreits der USA mit China, der die Märkte arg durcheinanderwirbelte.

So rutschte auch Varta zwischenzeitlich in den Bereich um 64 Euro ab, ehe der Konzern am heutigen Dienstag die Marktteilnehmer positiv überraschte: Nachdem wir schon im Mai von einer Prognoseerhöhung berichten konnten, legte Vorstandschef Herbert Schein nochmals nach.

Nun soll der Umsatz im Gesamtjahr auf 320 bis 330 Millionen Euro steigen, nach bisher prognostizierten 310 bis 315 Millionen Euro. Beim um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) geht Schein akutell von einem Zielwert zwischen 72 bis 76 Millionen Euro aus. Hier lag die Guidance bislang bei 64 bis 67 Millionen Euro.

Berentzen, Aktie

Möglich ist das, da bereits Kapazitäten erhöht wurden und das erste Halbjahr sehr gute Zuwachse brachte. Dies führte zu einem Kurssprung von mehr als sechs Prozent im heuten Handel.

Allerdings wird die Aktie damit fundamental nicht günstiger, da mit dem Kurssprung der vergangenen Wochen und der heutigen Bewegung errechnet sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 60(!). Trotzdem bleibt der Titel (A0TGJ5) – mit Blick auf das hohe Wachstumstempo – langfristig aussichtsreich. Allerdings sollten Anleger hier eher an schwachen Tagen limitiert einsteigen.

Im Mai hatten wir ein Discount-Zertifikat (CU2ZNP) mit einem Cap bei 46 Euro vorgestellt und als Einstiegsalternative genannt. Dies erscheint nun unrealistisch, denn bis zur Endfälligkeit wird dieser Cap nicht mehr unterschritten. Anleger können sich aber immerhin über eine „Entschädigungsrendite“ von 7,3 Prozent (19,9 Prozent p. a.) freuen, die investierte Anleger jetzt realisieren können. Denn das Zertifikat notiert auf der Geld-Seite einen Cent unter dem maximalen Rückzahlungsbetrag.

Als neuer Discounter kommt ein Rabatt-Papier mit Cap bei 66 Euro (CU4224) ins Spiel, welches bis Dezember maximal 5,6 Prozent (14 Prozent p.a.) bringt, wenn die Aktie über dem Cap durchs Ziel geht. Sonst tilgt der Emittent via Aktienlieferung, was einem Einstandskurs von 62,50 Euro zur Folge hätte.  

 Varta-Aktie (Tageschart): auf dem Weg zum Rekordhoch

Varta, Chart, Aktie

Bildquelle: Varta

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons