Thyssenkrupp

Thyssenkrupp-Aktie // Gelungene Kurswende?

Von • 5. Januar 2023 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)2199

Mit etwas mehr Hoffnung für die Konjunktur und sinkenden Energiepreisen geht es auch mit dem Kurs der Thyssenkrupp-Aktie aufwärts. Jüngst wurde auch die Widerstandszone bei sechs Euro und die 200-Tage-Durchschnittslinie, die aktuell bei 6,15 Euro verläuft überschritten, beides ist charttechnisch positiv, da sich seit Juli 2022 so auch ein umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation (siehe auch Tageschart unten) herausgebildet hat. Technisch ist es also angerichtet für weitere Kurssteigerungen.

Das trifft auf eine fundamental eher günstige Bewertung der Thyssenkrupp-Aktie, die Börse sieht das Papier wegen interner Problem, der flauen Konjunktur und undurchsichtigen Situation in China nach wie vor sehr skeptisch: Derzeit kommt Thyssenkrupp auf eine Marktkapitalisierung von vier Milliarden Euro bei einem Umsatz von 41,1 Milliarden Euro, einem Betriebsgewinn (Ebit) von 1,8 Milliarden Euro und einem Jahresüberschuss von 1,2 Milliarden Euro im vergangenen Geschäftsjahr 2021/22.

Gleichzeitig findet sich in der Bilanz ein Eigenkapital von 14,7 Milliarden Euro und Zahlungsmittel von 7,6 Milliarden Euro, wobei beides durch Verbindlichkeiten in Höhe von 22,8 Milliarden Euro relativiert wird, aber immerhin, zumal Thyssenkrupp auch wieder einen operativen Cash-flow von 617 Millionen Euro vorweisen konnte.

Societe Generale

Sollte sich die Konjunktur stabilisieren und China bei seinem überfälligen Abschied von NoCovid bleiben, dürfte es auch mit der Thyssenkrupp-Aktie weiter nach oben gehen. Spannend sind auch die Spekulationen über einen Börsengang der Wasserstofftochter Nucera und den Einstieg von Finanzinvestoren in den Thyssenkrupp-Marineschiffsbau.

Eine rabattierte Einstiegsmöglichkeit bietet auch ein Discount-Zertifikat (SN7PNB) mit Cap bei 6,50 Euro und Laufzeit bis zum 17. März 2023. Geht die Aktie über dem Cap bei 6,50 Euro über die Ziellinie, erhält der Anleger diese 6,50 Euro ausbezahlt, woraus sich aktuell eine Maximalrendite von 11,5 Prozent (54,5 Prozent p.a.) ergibt. Verweilt der Basiswert am Laufzeitende hingegen unter der 6,50er-Marke, tilgt der Emittent via Aktienlieferung. Der Einstandskurs liegt dann bei 5,83 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Kurs entspricht. Der Rabatt gegenüber dem Direktinvestment beträgt knapp zehn Prozent.

Thyssenkrupp-Aktie (Tageschart): umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation

ThyssenKrupp

Bildquelle: Thyssenkrupp; Chartquelle: stock3.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Simple Share Buttons