Brenntag

Brenntag-Aktie // Bricht jetzt der Abwärtstrend?

Von • 3. Juni 2022 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)428

Die Brenntag hat in den vergangenen Monaten erheblich an Wert verloren. Vom Rekordhoch bei 87,40 Euro aus dem vergangenen August ging es zwischenzeitlich bis 64,82 Euro nach unten. Dabei bildete sich ein nahezu lehrbuchartiger Abwärtstrend, der gleich mehrfach bestätigt wurde. Doch nun scheint im Bereich um 65 Euro eine Bodenbildung möglich, nachdem sich das Papier leicht erholte. Dazu hat auch eine AnalystenKaufempfehlung beigetragen.

Die Experten der Baader Bank erneuerten ihre Kaufempfehlung für das Papier des Chemikalienhändlers und erhöhten das Kursziel von 85 Euro auf 102 Euro. Analyst Markus Mayer lobte dabei vor allem das starke operative Geschäft und die Digitalisierungsstrategie. Er rechnet zudem damit, dass Brenntag seine Marktanteile ausbauen kann und auch der Gewinner einer Branchenkonsolidierung sein kann.

Mit Blick auf die Fundamentaldaten sehen wir durchaus Luft nach oben. Denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt nur noch bei 13. Hinzu kommt eine Dividenden-Rendite von rund zwei Prozent, da der Konzern nach der Hauptversammlung am 9. Juni pro Aktie 1,45 Euro auszahlen wird. Genau diese Zahlung dürfte der Aktie – neben der frischen Kaufempfehlung, die ein Upside-Potenzial von knapp 40 Prozent ergibt – helfen, den Abwärtstrend endgültig zu brechen. Dazu reicht es inzwischen übrigens, dass der Titel über 74 Euro springt. Somit können Anleger beim DAX-Wert jetzt zugreifen, trotz der klassischen Risiken, die ein zyklischer Wert in wirtschaftlich unsicheren Zeiten mit sich trägt.

Wir sind daher auch zuversichtlich, dass das im März vorgestellte Discount-Zertifikat (SF0CU3) mit Cap bei 70 Euro und Laufzeit bis Juni 2022 [HIER klicken] zum Maximalbetrag getilgt wird. Wem diese Spekulation in den verbleibenden 14 Tagen zu riskant ist, der kann aber auch Gewinne mitnehmen. Denn das Papier ist von unserem Empfehlungskurs bei 64,34 Euro inzwischen auf 69,60 Euro geklettert, was einem schnellen Plus von 8,2 Prozent in rund drei Monaten entspricht.

Eine neue Rabatt-Idee ist ein Discount-Zertifikat (SF4FGR) mit Cap bei 74 Euro und Laufzeit bis Dezember 2022. Geht die Aktie über dem Cap bei 74 Euro über die Ziellinie, ist aktuell eine Maximalrendite von 9,0 Prozent (16,3 Prozent p.a.) möglich. Rutscht der Basiswert am Laufzeitende unter die 74er-Marke, tilgt der Emittent via Aktienlieferung. Der Einstandskurs liegt dann bei 67,87 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Kurs entspricht.

Brenntag-Aktie (Tageschart): Trendwende in Sicht

brenntag, aktie, chart

Bildquelle: Brenntag, Chartquelle: guidants.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons