GK Software, Konsum, Aktien, Einkaufswagen, Caddy, Kredit, Minikredit

GK Software-Aktie // Erfolgreich mit Cloud-Diensten in den USA – und bei Aldi Nord?

Von • 2. November 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)520

Seit März 2020 hat sich bei der GK Software-Aktie ein wunderbarer mittelfristiger Aufwärtstrend etabliert. Dieser wird immer wieder von – begrüßenswerten – Konsolidierungsphasen unterbrochen, so auch im September. Der Kurs näherte sich wieder seinem 200-Tage-Durchschnitt an und hat inzwischen, unterstützt von einer positiven Markttechnik (MACD), nach oben gedreht. Gut möglich, dass sich nun eine Hausse-Phase anschließt.

Unterstützung dafür kommt von der Geschäftsentwicklung. GK Software agiert erfolgreich im Cloud-Geschäft in den USA: In der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres wurden zwei weitere bedeutende SaaS-Kunden (Saas – Software as a Service – Software-Abonnements) in den USA gewonnen. GK scheint erfolgreich bei der Durchdringung dieses wichtigen Retail-Marktes.

Beide Kunden haben langfristige SaaS-Verträge unterzeichnet und werden Cloud4Retail einführen. Das Mindestbeauftragungsvolumen beläuft sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag. In der Summe geht es um rund 10.000 Installationen.

SaaS-Geschäfte haben zwar den Nachteil, dass sie nicht sofort stark ergebniswirksam werden, aber auf lange Sicht doch, durch die laufenden Einnahmen, Planungssicherheit schaffen. Auch Aldi Nord wird wohl seine Kassensysteme in die Cloud (SaaS) verlagern. Das bedeutet wahrscheinlich eine Ausweitung der Zusammenarbeit mit GK Software.

Das Papier bleibt ein attraktives Investment. Montega schätzt aktuell (1. November 2021) ein Kursziel von 200 Euro und rät zum Kauf.

GK Software-Aktie (Tageschart): neuer Hausse-Schub

GK Software Aktie

Bildquelle: Jakob Ehrhardt / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons