Cliq Digital

Cliq Digital-Aktie // Ende der Konsolidierung, neuer Aufschwung?

Von • 2. November 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1192

Schafft sie es – oder schafft sie es nicht? Die Cliq Digital-Aktie mäandert jüngst um die 200-Tage-Durchschnittslinie, zuletzt, vor Veröffentlichung der Q3-Zahlen, ging es mit einem deutlichen Schub darüber, nur um am folgenden Handelstag wieder zur Durchschnittslinie zurückzufallen (siehe auch Tageschart unten). Handelt es sich dabei um ein gesundes Pullback?

Letztlich war der Markt wohl ein wenig enttäuscht über die Q3-Zahlen oder über den Ausblick, bei dem die Prognose lediglich bestätigt wurde.

Die Bruttoumsatzerlöse der Cliq Digital stiegen von Januar bis September 2021 um 34 Prozent auf 103,2 Millionen Euro. Im dritten Quartal 2021 erwirtschaftete der Streamingdienst (Filme, Serien, Musik, Hörbücher und Spiele) einen Bruttoumsatz von 40,0 Millionen Euro (Q3 2020: 29,7 Millionen Euro).

In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 kletterte das operative Ergebnis (Ebitda) um 75 Prozent auf 19,0 Millionen Euro, was einer Ebitda-Marge von 18 Prozent entspricht. Im dritten Quartal 2021 lag die Ebitda-Marge sogar bei 19 Prozent, verglichen mit 15 Prozent im Q3 des Vorjahres. Das Ebitda belief sich auf 7,4 Millionen Euro, was einem Plus von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Für das laufende Jahr erwartet Cliq einen Bruttoumsatz von 145 Millionen Euro und ein Ebitda von 26 Millionen Euro. Um das zu erreichen wurden die Marketingausgaben in den ersten neun Monaten um 33 Prozent auf 34,8 Millionen Euro gesteigert. Im dritten Quartal 2021 beliefen sich die Marketingausgaben auf 13,8 Millionen Euro (Q3 2020: 9,8 Millionen Euro).

Unter dem Strich blieb nach neun Monaten ein (verwässerter) Gewinn je Aktie von 1,82 Euro, nach 0,80 Euro im Vorjahr. Im dritten Quartal betrug der Gewinn je Aktie 0,70 (0,32) Euro. Auf das Jahr gerechnet könnte das auf ein Gewinn je Aktie von 2,60 Euro hinauslaufen, woraus sich ein prognostiziertes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 10,5 errechnen würde. Für ein profitables Wachstumsunternehmen ist das sicherlich nicht üppig.

Uns bei Plusvisionen gefällt die Nischenpositionierung jenseits der großen Streaminganbieter wie Netflix oder Amazon. Cloud-Gameing ist eine spannende Ergänzung zum klassischen Content-Angebot und birgt Erlöspotenzial. Zusätzlich zur günstigen Bewertung dürfte Anlegern noch eine Dividende für das laufenden Geschäftsjahr von gut einem Euro winken.

Zur Eingangsfrage: Somit ist gut möglich, dass es sich um ein Pullback handelt und die Konsolidierung nun ausläuft.

Montega sieht aktuell (2. November 2021) für die Aktie ein Kursziel von 56 Euro.

Cliq Digital-Aktie (Tageschart): Pullback nach Bruch der 200-Tage-Linie?

Cliq Digital Aktie

Bildquelle: Cliq Digital

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons