Jost Werke, Aktie

Jost Werke-Aktie // Gute Chancen auf weitere Erholung

by • 2. Juni 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)939

Eigentlich sah es zu Jahresende 2019 und Jahresanfang 2020 so aus als könnte die Jost Werke-Aktie nach längerer Seitwärtsbewegung (siehe Wochenchart unten) den Abwärtstrend überwinden und wieder nach oben streben. Doch dann kam Corona mit den bekannten Folgen: Die Aktie Jost Werke-Aktie stürzte noch weiter ab. Erst bei 18 Euro sah die Börse die Marktrisiken entsprechend berücksichtigt.

Seitdem hat sich der Kurs aber stabilisiert und den Widerstand bei 25 Euro geknackt. Könnte es weiter nach oben gehen, sogar bis in den Bereich von 36 Euro? Das erste Quartal 2020 hat Jost zweifellos vor große Herausforderungen gestellt: Der Ausbruch der Coronavirus-Pandemie im chinesischen Wuhan, wo das größte asiatisches Produktionswerk von Jost angesiedelt ist, belastete sehr.

Die operative Entwicklung der Ålö-Gruppe (landwirtschaftliche Frontlader), die seit dem 1. Februar 2020 zum Jost-Konzern gehört, konnte die Schwäche der LKW- und Anhängermärkte nur teilweise ausgleichen, letztlich hat aber auch sie unter den negativen Auswirkungen der Pandemie gelitten.

Eyemaxx

Jost erwartet aktuell, dass das zweite Quartal 2020 am stärksten von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie betroffen sein wird und sowohl deutlich unter dem Vorjahr als auch unter dem ersten Quartal 2020 liegen wird. Eine wirtschaftliche Erholung sieht der Vorstand erst ab dem dritten Quartal 2020. Die Dividende für 2019 wurde deshalb konsequenterweise gestrichen.

Im ersten Quartal sank der Umsatz ohne Ålö um 19,3 Prozent auf 161,0 Millionen Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ebit gab von 23,9 auf 14,3 Millionen Euro nach. Die bereinigte Ebit-Marge verschlechterte sich auf von 12,0 auf 7,4 Prozent. Besonders belastend wirkten sich die abrupten Werkschließungen in China, wo die dortigen Mitarbeiter voll weiter entlohnen musste. Je Aktie blieb unter dem Strich ein Verlust von 0,28 (Vorjahr: plus 0,95) Euro.

Als Zulieferer (Sattelkupplungen, Stützwinden) der Nutzfahrzeugbauer werden die Margen bei Jost wohl unter Druck bleiben. Das engt die Bewertungsspielräume ein. Aber Jost ist gut aufgestellt und hat erfahrene Mitarbeiter. Der Kursaufschwung sollte sich noch weiter fortsetzen.

Jost Werke-Aktie (Wochenchart): Widerstände überwunden

Jost Werke Aktie

Bildquelle: Jost Werke
Eyemaxx

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons