Dialog Semiconductor, Halbleiter, Chips, Computer, Smartphone, iphone,

Grenke Leasing-Aktie // Starkes Neugeschäft kann den Kurs springen lassen

by • 2. April 2019 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (1)895

Schon das Jahresergebnis für 2018 zeigte bei Grenke eine positive Entwicklung. Das Unternehmen, welches früher mal als Grenke Leasing firmierte, erzielte mit 131 Millionen Euro einen Nettogewinn, der am oberen Ende der hauseigenen Prognosespanne von 126 bis 132 Millionen Euro lag. Freunde bereitete auch die Dividenden-Erhöhung um 0,10 auf 0,80 Euro, die nun nach der Hauptversammlung (HV) am 14. Mai an die Aktionäre geht.

Auch beim Ausblick zeigte sich schon Optimismus. So erwartete das Management im Februar einen Anstieg des Konzerngewinns auf 147 bis 156 Millionen Euro. Kein Wunder also, dass sich die Grenke-Aktie (A161N3) von ihrem Dezember-Tief bei 70 Euro wieder in die Region um 88 Euro verbessert hat. Das Hoch vom Sommer bei 106,50 Euro ist allerdings noch ein gutes Stück entfernt.

Am heutigen Dienstag hat der Kurs sich aber wieder auf dem Weg in Richtung 90 Euro gemacht, nachdem der Spezialist für IT-Leasing starke Zahlen für das erste Quartal meldete. Das wichtige Neugeschäft hat dabei die Erwartungen des Konzerns übertroffen, wie Unternehmenschefin Antje Leminsky berichtet.

So kletterte das Neugeschäft im Segment Leasing um 22 Prozent auf 670,3 Millionen Euro. Da auch die Bereiche Forderungsmanagement und das Kreditgeschäft gut liefen, ist zumindest bei Grenke bislang nichts von einer Konjunktureintrübung in Deutschland zu spüren. Denn gerade IT-Investitionen stellen Firmen gerne zurück, wenn die generelle Nachfrage nachlässt.

Allerdings ist die Grenke-Aktie (A161N3) nicht günstig bewertet, weshalb sich die Kursgewinne heute in Grenzen halten. Das KGV liegt bei 25 und die Dividenden-Rendite erreicht auf dem erhöhten Kursniveau gerade einmal 0,9 Prozent. Erfreulich ist dagegen das Chartbild: Bei einem nachhaltigen Sprung über die Hürde bei 90 Euro, ist der Weg in Richtung 100 Euro frei. Langfristanleger können also durchaus über ein Engagement ernsthaft nachdenken.

Für Risikofreudige, die auf den Sprung der Aktie vom aktuellen Niveau über die 90er-Hürde in Richtung 100 Euro setzen wollen, eignet sich ein Faktor-Zertifikat (MF4GVZ), welches den Weg mit dem Faktor 3 nach oben hebelt. Aber Vorsicht: Der Faktor wirkt auch nach unten, weshalb die Position glattzustellen ist, wenn der Sprung über 90 Euro nicht zeitnah gelingt.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.


Und sollten Sie auf der Suche nach einem (neuen) Depot sein, dann hier klicken:

2 % Zinsen p. a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF – jetzt hier informieren


 


Grenke-Aktie (Wochenchart): Hürde bei 90 Euro

Grenke, Leasing, Chart, Aktie
Bildquelle: gnubier / pixelio.de

Eine Antwort auf Grenke Leasing-Aktie // Starkes Neugeschäft kann den Kurs springen lassen

Simple Share Buttons