Geld, Trading, Börse

Online-Trading // So gelingt der Zugang zur Börse

Von • 1. Juni 2021 • ServiceComments (0)746

Investitionen an der Börse werden zusehends beliebter. Das Internet erleichtert den Zugang zum Wertpapierhandel. Dennoch ist das Thema Online-Trading für viele nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Was steckt hinter dem Online-Trading und wie gelingt der Handel an der Börse von zu Hause aus?

Was genau ist Online-Trading? 
Das Online-Trading umfasst alle Aktionen, bei denen Wertpapiere und ähnliche Vermögenswerte über das Internet gehandelt werden. Es beinhaltet außerdem, dass die Person direkt und selbst tätig ist, anstatt diese Aufgabe einem Händler zu übertragen. Beim online Trading findet das Trading über eine Handelsplattform statt.

Für das Online-Trading im Internet wird also eine Software benötigt. Dies kann eine eigenständige App oder eine Webseite im Internet sein. Auf diese Weise kann jede Privatperson ohne weitere Dienste oder eine Bank direkten Zugang zum Börsenhandel erhalten.

Alle Aktionen werden über diese Plattform ausgeführt. Die Dienste lassen sich mit einem Bankkonto oder anderen Zahlungsmitteln verbinden, sodass Ein- und Auszahlungen für den Handel möglich sind. Mit diesem Budget sind dann Transaktionen direkt an der Börse möglich.

Mit diesen Tools funktioniert das online Trading: Für das Online-Trading wird eine Plattform als Zugang benötigt. Es gibt eine relativ große Auswahl. Die populären Börsen-Tools sind entweder Anwendungen, die auf einem Smartphone oder PC installiert werden, ohne webbasierte Plattformen im Internet. Ohne einen Zugang zum Internet ist also auch kein Online-Trading möglich.

Die verschiedenen Plattformen unterscheiden sich bei den Kosten für die Transaktionen sowie den Handelsmöglichkeiten. Einige beschränken sich auf den Aktienhandel, während andere Plattformen auch den Handel mit weiteren Finanzprodukten erlauben. Dementsprechend sollte eine Option gewählt werden, die den Handel mit den favorisierten Finanzprodukten ermöglicht. So gibt es einige Plattformen, die mehr als 2.000 Handelsoptionen bieten.

Diese Finanzprodukte können beim Online-Trading gehandelt werden: 
Viele denken, dass sich das Online-Trading ausschließlich mit dem Handel von Aktien beschäftigt. Dies ist jedoch nicht richtig. Tatsächlich ist der Aktienhandel einer der zentralen Punkte beim online Trading. Die Handelsplattformen gewährleisten jedoch zusätzlich den Zugang zu vielen weiteren Finanzprodukten.

In letzter Zeit ist beispielsweise der Handel mit Kryptowährungen immer beliebter geworden. Für den Zugang zum Handelsmarkt der Kryptowährungen wird ebenfalls eine Plattform benötigt. Neben spezialisierten Kryptobörsen bieten auch viele online Trading-Plattformen die Option, Bitcoin und andere digitale Währungen zu handeln.

Eine der ganz klassischen Anlagen ist ebenfalls auf vielen Plattformen vertreten. Das sind die Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin. Eine Einschränkung gibt es jedoch bei den Online-Plattformen. Es ist ausschließlich der Handel mit Forex-Vermögenswerten möglich. Der An- oder Verkauf von physikalischem Gold wie etwa Münzen oder Barren ist nicht möglich.

Zu den weiteren Vermögenswerten, die sich über das online Trading handeln lassen, gehören Zertifikate. Diese Derivate werden von Banken herausgegeben und beinhalten Aktienpakete, Rohstoffe, Währungen oder auch Indizes. Zertifikate sind nur etwas für Trader, die sich der Risiken, wie etwa einem Totalverlust, bewusst sind.

Darüber hinaus ist mit einer Online-Trading-Plattform auch der Handel mit Währungen und Ressourcen möglich. So kann eine Währung in eine andere getauscht werden, wobei diese wiederum nur als Wert im Depot verbleibt. Händler spekulieren hier auf fallende, beziehungsweise steigende Wechselkurse. Gleiches gilt für Rohstoffe wie Öl, Gas oder auch Weizen. Es werden keine greifbaren Mengen dieser Rohstoffe erworben, sondern nur Werte. Spekuliert wird auf steigende Rohstoffpreise, sodass dann ein gewinnbringender Verkauf erfolgen kann.

Bildquelle: Lorenzo Cafaro / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons