Türkei, Börse, Markt

Türkischer Aktienmarkt nach der Wahl // eine so gar nicht süsse Versuchung

by • 31. März 2014 • Zertifikate_ProdukteComments (0)1525

Nun, Recep Tayyip Erdogan und seine islamistisch ausgerichtete AKP haben die Kommunalwahlen in der Türkei eindrucksvoll für sich entschieden. Erdogan hat es verstanden seine Anhänger zu mobilisieren. Er hatte die Wahl zu einer Vertrauensabstimmung über sich und seine Politik ausgerufen. Das Ergebnis wird an der Börse eher mit Wohlwollen wahrgenommen – zunächst zumindest. Ob die Märkte längerfristig ihre Freude daran haben werden? Immerhin ist das Land unter der Ägide Erdogans in die wirtschaftliche Misere hineingerutscht. Autokraten sind nicht unbedingt ein sonniger Ausblick für demokratisch-freie Märkte und eine florierende Wirtschaft.

Die Aktienkurse an Istanbuls Börse sind bereits seit Anfang März gestiegen. Nach den herben Kursverlusten war die Stimmung einfach zu schlecht geworden, wer verkaufen wollte, hatte bereits verkauft. Schon wenig Nachfrage sorgt in solchen Situationen für anziehende Notierungen. Generell hat die Sicht auf die Schwellenländer (Emerging Markets) derzeit nur noch wenig rosiges, wie der Sentix-Emerging-Market-Index zeigt (siehe auch Chartstrecke unten). Da bleibt fast nur noch eine Richtung, die nach oben.

Positiv auch: Das Wirtschaftswachstum für 2013 wurde nun mit 4 Prozent angegeben. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte bislang mit 3,8 Prozent gerechnet. In diesem Jahr sollen es 3,5 Prozent sein. Bessern soll sich auch die Handelsbilanz, was Druck von den Finanzierungsnöten der Türkei nehmen würde. Der IWF gibt das Leistungsbilanzdefizit für dieses Jahr noch immer mit 7,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts an.


Nach der drastischen Zinserhöhung – Verdopplung auf 10 Prozent – durch die türkische Notenbank geht es auch der Lira tendenziell besser. Gegenüber Dollar und Euro hat sie sich inzwischen deutlich erholt und auch Widerstände überwunden (siehe Chartstrecke unten, dort inverse Darstellung). Auch bei den Anleihen finden sich wieder mehr Käufer ein und die Kurse steigen (Zinsen fallen).

Fazit: Am Aktienmarkt wurde der seit knapp einem Jahr bestehende Abwärtstrend gebrochen. Ein gutes Zeichen. Ob es allerdings schon eine Trendwende ist? Die Situation bleibt wackelig. Die Käufe derzeit sind vor allem eine Reaktion auf die starken Verluste vorher.

Für Mutige: Von der Commerzbank gibt es ein endlos Index-Zertifikat auf den MSCI Turkey Index, das mehr oder weniger die Bewegungen des türkischen Aktienmarkts eins zu eins nachvollzieht. Das Zertifikat ist nicht währungsgesichert (quanto).

Chart-Strecke zum Durchklicken

Türkei Aktien

Türkei Aktien

Abwärtstrend gebochen.

Türkei Aktien

Türkei Aktien

Widerstände nehmen wieder zu.

Euro-Lira

Euro-Lira

Lira legt wieder gegenüber dem Euro zu (inverse Darstellung). Chartmarke unterschritten.

Dollar-Lira

Dollar-Lira

Auch gegenüber dem Dollar gewinnt die Lira seit der drastischen Leitzinserhöhung an Stärke (inverse Darstellung).

Türkei Anleihen

Türkei Anleihen

Türkische Staatsanleihen finden wieder Käufer.

Sentix Emerging Market Index

Sentix Emerging Market Index

Die Stimmung für die Emerging Markets (Schwellenländer) ist zurzeit extrem schlecht. Viele dürften deswegen schon verkauft haben.

 

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons