Continental, Conti, Aktie, Zertifikat

Continental-Aktie // Gegenwind mit einem Bonus begegnen

by • 29. November 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)656

Rund 40 Prozent hat die Continental-Aktie binnen Jahresfrist verloren. Okay, der Markt für Automobilzulieferer ist derzeit extrem schwierig. Neben der Tatsache, dass die Nachfrage nachlässt und die Automobilkonzerne einen enormen Preisdruck auf ihre Lieferanten ausüben, belastet die Umstellung in die neue Fahrzeugwelt. Denn nur die E-Mobilität wird langfristig überleben. Und dies kostet auch Continental jede Menge Geld.

In der laufenden Woche hat London vor Investmentbankern die aktuelle Strategie vorgestellt. Das kam wohl nicht sonderlich gut an, denn die Aktie (543900) sank weiter. CFO Wolfgang Schäfer sprach dabei von einem anhaltendenden Gegenwind für den Autosektor, der keine Margen-Verbesserung erwarten lasse.

So notierte die Aktie zwischenzeitlich wieder im Bereich des Zwischentiefs vom Oktober unter 130 Euro. Immerhin kam es im Tagesverlauf des Mittwoch zu einer kleinen Erholung, um von einer nachhaltigen Trendwende zu sprechen, ist aber viel zu früh. Denn die Aktie befindet sich weiter in einem charttechnischen Abwärtstrend. Es droht sogar die Gefahr, dass es bis in den Bereich der 110-Euro-Marke (Kurshoch 2007, siehe Monatschart unten) zurückgeht – erst dort ist eine stabile Unterstützung zu erkennen.

Aus fundamentaler Sicht sollte die Talfahrt aber schon früher enden. Denn mit dem aktuellen KGV von neun ist schon reichlich Pessimismus in den Kurs eingepreist. Zudem wird Conti auch für 2018 eine Dividende zahlen, die wohl im Bereich des Vorjahreswerts von 4,50 Euro liegen sollte. Daraus ergibt sich eine Dividenden-Rendite von 3,2 Prozent, was den Kurs ebenfalls stützen sollte. Direktinvestments bleiben aber trotzdem den Langfristanlegern überlassen, die auch eine neue Durststrecke locker aussitzen könnten.

Sinnvoller erscheint uns der Kauf eines Bonus-Zertifikats mit Cap. Unser Favorit: CJ3AZF. Das Zertifikat bringt maximal 10,3 Prozent (12,5 Prozent p.a.), wenn die Conti-Aktie bis zum 20. September 2019 über 95 Euro (Abstand: 28,7 Prozent) verweilt. Gelingt dies nicht, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung, wobei sich Anleger dabei nicht schlechter als beim Direktinvestment stellen, da das Papier quasi ohne Aufgeld gehandelt wird.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Continental-Aktie (Monatschart): stabile Unterstützung erst bei rund 110 Euro

Continental, Conti, Aktie

Bildquelle: Continental

Related Posts

Simple Share Buttons