Wacker Chemie, Aktie, Zertifikat, Analyse, Polysilizium, Solar, China

Wacker Chemie Aktie // Wenig Gewinn, großer Optimismus / Seitwärtsrendite mit Discountzertifikat

by • 28. Juli 2016 • Chart-AlarmComments (0)966

Wacker Chemie, noch so ein Zykliker (wir hatten ja bereits hier über BASF berichtet). Wacker Chemie hängt auch an der Weltkonjunktur – und hofft auf eine Erholung. Im zweiten Quartal ist zwar der Umsatz um 1,1 Prozent gewachsen gegenüber der Vorjahresperiode, aber das Periodenergebnis ging um stattliche 45,6 Prozent zurück. Das Quartalsergebnis je Aktie sackt dadurch um 47,9 Prozent auf 1,15 Euro ab. Im vergangenen Jahr hatte Wacker Chemie noch eine Ergebnis je Aktie von 4,97 Euro erreicht, woraus sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 17 errechnet. Das wird aber nicht zu halten sein. Bei einem Rückgang des Gewinn je Aktien – sagen wir mal auf 2,80 Euro – würde das KGV bei 30 liegen. Fraglich ist auch, ob wieder eine Dividende von 2,00 Euro gezahlt wird, wie für das Geschäftsjahr 2015. Realistisch ist auch hier ein Abschlag von 0,20 Euro, trotz der positiven Cash-flow-Prognose des Unternehmen, was aber noch immer eine Dividenden-Rendite von 2,1 Prozent bedeuten würde.

Überhaupt bleibt die Geschäftsleitung von Wacker Chemie weiter optimistisch, angesichts positiverer Konjunkturaussichten: Insgesamt erwartet das Chemie-Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 beim Konzernumsatz einen Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Das Betriebsergebnis (Ebitda) soll ohne Berücksichtigung von Sondererträgen um 5 bis 10 Prozent ansteigen.

Börsianer runzeln bei Wacker Chemie wegen des Ergebnisrückgangs mal wieder die Stirn und schicken die Aktie um rund 4 Prozent nach unten. Charttechnisch scheint ohnehin derzeit bei knapp über 85,00 Euro der Deckel drauf zu sein. Leicht positiv ist, dass die 200-Tage-Durchschnittslinie nach oben gedreht hat. Im Wochenchart besteht noch immer die Chance auf eine umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation mit Kursziel 120 Euro. Dazu muss aber erst noch die Nackenlinie bei aktuell 87,90 Euro deutlich überschritten werden (siehe Charts unten).


Wem die Aktie noch ein zu großes Wagnis ist, aber dennoch einen Schuss Optimismus mitbringt, der könnte zu einem Discount-Zertifikat der HVB (HU0LCG) greifen. Es biete die Chance auf eine Seitwärtsrendite von 4,4 Prozent (10,9 Prozent p.a.), sofern der Cap bei 79,00 Euro am 15. Dezember 2016 nicht unterschritten ist. Wenn doch kann die Aktie mit einem Discount von 9,9 Prozent im Vergleich zum aktuellen Kurs bezogen werden, um dann noch in den Genuss der Dividende zu kommen.

Wacker-Chemie-Aktie (Tageschart):

Wacker Chemie, Aktie, Chart, Analyse

Wacker-Chemie-Aktie (Wochenchart):

Wacker Chemie, Aktie, Chart, Analyse

Bildquelle: Wacker Chemie

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons