Marketwatch // DAX, VW, Short Squeeze, Infineon, Medigene, Dt. Beteiligungs-AG

by • 26. November 2015 • MarketwatchComments (0)1248

Der DAX präsentiert sich heute bester Laune. Womöglich will die Europäische Zentralbank (EZB) noch mehr Geld spendieren als ohnehin schon erwartet worden war. Man kann es so sagen: Mario Draghi ist wohl ein Fan des DAX (oder er ist long). Es geht aufwärts – und zwar kräftig. Die Jahresendrallye bewegt sich in die Richtung, in die sie sich bewegen soll. All diese Zuversicht könnte einen fast schon wieder skeptisch stimmen …

Charttechnisch verläuft alles lehrbuchmäßig. Ausbruch über die Abwärtstrendlinie und die 200-Tage-Durchschnittslinie, Rückschlag und nun wieder nach oben. Es bleibt angerichtet.

Die Märkte in den USA bleiben heute wegen des Feiertags Thanksgiving geschlossen. Die Amerikaner verspeisen ihren Truthahn – oder wie Waldimir Putin sagen würde: Turkey.

Trotz der Aussicht auf noch mehr Geld hat sich der Euro wieder über die Marke von 1,06 Dollar gepirscht, er war wohl einfach zu tief und vor allem zu schnell gefallen. Von einer Trendwende kann keine Rede sein.

Gold … ohne Wort. Da tut sich gerade gar nichts.

Der Nikkei ist einstweilen an der Marke von 20.000 Punkten gescheitert. Aber die Bank von Japan ist auf einem guten Weg auch diese Schwelle zu durchdrucken.

Die Infineon-Aktie feiert einen guten Geschäftsausblick mit einem kräftigen Kursanstieg.

Die VW-Aktie hat wohl genug von schlechter Stimmung und legt weiter zu. Mehr dazu hier.


Medigene bewegt sich wieder deutlicher nach oben. Kommt es hier womöglich zum Ausbruch?

Auch unser Aktien-Liebling der Woche, die Deutsche Beteiligungs-AG, zieht weiter an.

Mehr Infos zum Markt in CASINO OPEN – der Börsen Show. Unbedingt ansehen. Hier klicken.

DAX-Chart: der Hausse zweiter Teil

DAX_261115

 

Bildquelle: Johannes Schätzler / pixelio.de

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons