10 Dinge, die Anleger über Volkswagen und die Aktie wissen sollten

by • 25. September 2015 • Investainment, ListenComments (0)2147

Vor der DieselGate hatte Volkswagen einen Börsenwert von rund 80 Milliarden Euro. Derzeit beträgt der Marktwert 54 Milliarden Euro. Das entspricht einem Verlust von 26 Milliarden Euro. In der Spitze (so wir diese schon gesehen haben) schrumpfte der Marktwert um 31 Milliarden Euro, was fast dem Marktwert der Deutschen Bank entspricht. Die Börse geht wohl von Strafzahlungen in dieser Größenordnung aus.

Der Volkwagen Umsatz betrug im zurückliegenden Jahr 202,5 Milliarden Euro und im ersten Halbjahr 2015 wurden 108,8 Milliarden Euro erlöst.

Im vergangenen Jahr hat der Konzern ein Ergebnis (nach Steuern) von 11 Milliarden Euro erzielt.

Im ersten Halbjahr 2015 erzielte der Volkswagen-Konzern ein operatives Ergebnis von 6,8 Milliarden Euro. Das Ergebnis nach Steuern lag bei 5,6 Milliarden Euro.

Der Gewinn je Aktie (Stämme) lag im ersten Halbjahr bei 11,06 Euro (Vorzüge: 11,12 Euro). Könnte Volkswagen diesen Erfolg im zweiten Halbjahr wiederholen, würde das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Stämme lediglich 5,2 betragen. Das ist aber nicht zu erwarten. Wenn man ein KGV von 10 für dieses Jahr unterstellt, würde VW im zweiten Halbjahr keinen Gewinn mehr machen.


Der Volkswagen-Konzern hatte am 30. Juni 2015 einen Kassen- und Wertpapierbestand von 32,6 Milliarden Euro.

Das Eigenkapital des Konzerns betrug zum Halbjahr 96,2 Milliarden Euro. Nachdem der Marktwert nun deutlich darunter liegt, geht die Börse offenbar davon aus, dass das Eigenkapital – durch Strafzahlungen? – wohl noch deutlich sinken könnte.

Auf dem Volkswagen-Konzern lasten Schulden von 277,8 Milliarden Euro.

Die Dividende betrug bei den Stamm-Aktien 4,80 Euro und bei den Vorzügen 4,86 Euro. Bliebe es dabei, was wohl nicht zu erwarten ist, dann würde die Dividenden-Rendite für die Stämme 4,2 Prozent und für die Vorzüge 4,5 Prozent betragen.

Passende Börsenweisheiten:

  1. Greife nie in ein fallendes Messer.
  2. Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle.
  3. Was ich nicht verkaufen kann, seh‘ ich als Investment an.
  4. Der Rauch legt sich wieder.

 

Bildquelle: Screenshot / Volkswagen

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons