Deflations-Hausse

by • 25. August 2010 • PlusvisionenComments (0)695

Ist es mal wieder soweit? Kennt der Wahnsinn keine Grenzen mehr? Heute sank die deutsche Umlaufrendite auf 1,87 Prozent. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren nur noch mit 2,12 Prozent. Die Erkenntnis, die sich jetzt und hier durchsetzt: Geld ist nichts mehr wert, wenn man den Zins als Preis für das Geld unterstellt. DA KANN MAN JA SEINE KRÖTEN GLEICH VERSCHENKEN! [Entschuldigung, aber das muss einmal gesagt werden. Is doch wahr.] Und schuld sind — wieder einmal, möchte man fast sagen — die Amerikaner. Ihre Wirtschaft kommt einfach nicht in Gang. Heute waren es die Auftragseingänge für langlebige Güter, die enttäuschten. Da geht der positive Ifo-Geschäftsklimaindex glatt unter.


Schon ist sie da, die große Deflationsfurcht. Die Angst vor dem Double dip, der zweiten Rezession oder noch viel schlimmeren. Schließlich hält die US-Notenbank ihre Leitzinsen nahe Null und will auch weiter Anleihen kaufen.

Alle sind nervös und kaufen Sicherheit, aber ob es sich dabei auf diesem Renditeniveau wirklich um Sicherheit handelt oder eher um Risiko, welches immer großzügiger ins Depot einsickert, wird sich erst noch rausstellen.


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons