Amazon mit Bewegungsenergie // Ergebnis // Discount-Zertifikat

by • 25. April 2014 • Zertifikate_ProdukteComments (0)1566

Jeff Bezos, Gründer und Chef von Amazon, bleibt seiner Linie treu: Es muss investiert werden. Wachstum ist alles, der Gewinn ist nur zweitrangig. Es scheint, als befinde sich Bezos immer auf einem Eroberungsfeldzug, der natürlich auch kostet. Diesmal geht es Fire TV, Kindle, Content (Zeitungen) und einem 3D-Smartphones, welches schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen soll. Es klingt dann auch schon fast – amerikanisch religiös – wenn Jeff Bezos predigt:

Wir ziehen unsere Energie daraus, im Dienst der Kunden Neues zu entwickeln – und 2014 ist ein bewegter Start.

Die Zahlen:

Die Umsätze steigen im ersten Quartal im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 19,74 Milliarden Dollar. Vor allem die starke Nachfrage nach Elektronikartikeln hat hier geholfen.

Der Nettogewinn klettert um 32 Prozent auf 108 Millionen Dollar. Der Gewinn je Aktie beträgt somit 0,23 Dollar.

Der Börsenwert von Amazon beträgt derzeit 155 Milliarden Dollar.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) beträgt sagenhafte 366 [337 / 0,92] – wie gesagt, Jeff Bezos legt auf den Gewinn nicht so viel Wert, er will Expansion. Und davon bräuchte Amazon reichlich, um auf eine KGV von sagen wir 20 in fünf Jahren zu kommen. Der Gewinn je Aktie müsste auf 16,85 Dollar oder um 79 Prozent Jahr für Jahr steigen, bei einem unveränderten Kurs der Aktie. Soll gleichzeitig der Aktienkurs noch um 15 Prozent pro Jahr zulegen, wäre ein Gewinnwachstum von 106 Prozent pro Jahr notwendig.


Wer angesichts dieser ambitionierten Bewertung lieber mit Teilschutz investiert und dafür auf Renditechancen verzichtet, für den könnte ein Discount-Zertifikat interessant sein. Die Citi bietet ein Produkt mit einem Verlustpuffer von 17 Prozent an. Zudem besteht die Chance auf eine Seitwärtsrendite (maximale Rendite) von 9,2 Prozent pro Jahr, sofern der Cap bei 310 Dollar – Abstand aktuell 8,11 Prozent – am Laufzeitende am 23. Juni 2015 nicht unterschritten ist.

Amazon Aktie

Update: Durch den starken Kursrückgang heute, ist der kurfristige Aufwärtstrend gebrochen worden. Die Aufwärtsbewegung könnte eine Konsolidierung im Abwärtstrend gewesen sein. Wenn ja, ist mit deutlich tieferen Kursen zu rechnen. Der MACD deutet bereits auf ein recht überkauftes Niveau hin, was aber letztlich nicht gegen weitere Kursverluste spricht.

 

Bildquelle: Amazon


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons