Marketwatch // DAX : ifo : Euro : Grexit : Bund Future : Rocket Internet : Medigene : Logwin : Südzucker : Allianz : Deutsche Telekom : Gold : Öl

by • 24. Juni 2015 • MarketwatchComments (0)1215

240615 // Der DAX startet sehr gemächlich. Bislang gibt es kaum einen Veränderung zum Vortagesniveau. Es sind halt griechische Wochen – und da möchte man nicht allzu nassforsch agieren, immerhin hat der DAX sich in den vergangenen Tagen tüchtig vorgewagt. Charttechnisch hat es gestern eine kleine Kurslücke (Gap) gerissen, die vor einem nachhaltigen Anstieg sicherlich noch geschlossen werden will, der DAX liebt keine offenen Kurslücken. Zudem kreuzen sich beim jetzigen Kursniveau gleich zwei Widerstandslinien. Von oben kommt die Abwärtstrendlinie und von unten die ehemalige Aufwärtstrendlinie. Vermutlich wird der DAX in der derzeitigen (erschöpften) Verfassung den Sprung über diese Barriere nicht schaffen.

Mäßig ist der ifo Geschäftsklimaindex im Juni ausgefallen. Die Griechenlandkrise belastet. Allerdings steht der Indikator nach wie vor auf Wachstum. Der Euro hat darauf nur mit einem winzigen Knick nach unten reagiert. Ansonsten befindet er sich eher wieder auf dem Weg nach oben und steht nun wieder über 1,12 Dollar. Das ist auch ein Fakt, der den DAX belastet.

Der Bund Future legt etwas zu, bleibt aber unentschlossen. Der Gold-Preis fällt beziehungsweise er bewegt sich seitwärts, wie schon seit Monaten.

Brent-Öl bleibt in seinem leichten Aufwärtstrend.


Rocket Internet kann sich nach der gestrigen Hauptversammlung ein wenig verbessern. Die Aktie befindet sich im Abwärtstrend.

Medigene scheint ernsthaft an höheren Kursen interessiert zu sein.

Spannend könnte es bei Logwin werden. Gestern sah es schon fast nach einem Ausbruch nach oben aus.

Südzucker bleibt motiviert, was den Aufwärtstrend angeht.

Die Allianz-Aktie und die T-Aktie scheinen die kürzlich gebrochenen Abwärtstrends hinter sich lassen zu wollen. Das Papier der Deutschen Telekom rückt nun wieder an den schwierigen Widerstand bei 16,90 Euro heran.

Bildquelle: Deutsche Börse Gruppe [bearbeitet]

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons