Commerzbank Schwäche // Video-Chartanalyse // Discount-Zertifikat

by • 24. Juni 2014 • Chart-AlarmComments (0)6644

Was ist nur mit der Aktie der Commerzbank los? Sie kommt nicht mehr so recht auf die Beine. Zuletzt wurde auch der kurzfristige Aufwärtstrend gebrochen, was nicht unbedingt Gutes verheißt. Dabei schien die Aktie die ganz schlimmen Zeiten hinter sich zu haben. Binnen eines Jahres stieg sie von rund 5,50 auf mehr als 14,00 Euro. Inzwischen aber beträgt die Marktkapitalisierung schon wieder 13,2 Milliarden Euro – und was vermutlich noch schwerer wiegt sind die rund 100 Milliarden Euro, die auf der Bad Bank lasten. Allerdings kommt die Commerzbank hier recht zügig mit ihren Abschreibungen voran. Dennoch: Die Aktie ist nicht mehr das, was man als günstig bezeichnet.

Ein Blick auf den Chart lässt vermuten, dass die Konsolidierung noch nicht beendet sein könnte (siehe auch Video-Chartanalyse). Wird die aktuelle Formation bestätigt, könnte es durchaus auf Niveaus von 9 bis 10 Euro nach unten gehen. Der Wochenchart wirkt noch nicht ganz so beängstigend. Hier gibt es noch Haltelinien. Der Daumen kann somit noch nicht ganz gesenkt werden, aber die Aktie ist charttechnisch doch angeschlagen.

Fundamental bremsen die sehr niedrigen Marktzinsen, die es der Bank immer schwerer machen im Investmentbanking und dort vor allem im Anleihengeschäft ordentlich Geld zu verdienen. Zudem kommt die Commerzbank mit ihren Spar- und Konsolidierungsbemühungen im Kerngeschäft nicht schnell genug voran. Das wundert es nicht, dass es schon wieder Gerüchte um eine Kapitalerhöhung gibt. Mit der Aktie der Commerzbank ist derzeit somit Vorsicht geboten.


Eine Alternative zu einem Direktinvestment: Ein Discount-Zertifikat der HVB bietet einen Rabatt (Verlustpuffer) gegenüber der Aktie von 20,0 Prozent. Ist der Cap von 10,50 Euro bei Laufzeitende am 16. Dezember 2015 nicht unterschritten, ist eine (maximale) Seitwärtsrendite von 8,1 Prozent, auf das Jahr gerechnet, möglich.

Video-Chartanalyse Commerzbank

Commerzbank-Aktie: Trend gebrochen

 

Bildquelle: Commerzbank / Julia Schwager [bearbeitet]


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons