Barrick Gold, Aktie,

Barrick Gold, Newmont Mining, Goldcorp // Stay Low OS auf NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index

by • 24. Mai 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (1)1926

Goldminen-Aktien hatten es in den vergangenen Jahren nicht leicht. Denn der schon nahezu in einem Dauersinkflug befindliche Gold-Preis war auf ein solch niedriges Niveau gefallen, dass der Abbau des Edelmetalls unrentabel wurde. Zuletzt gab es zumindest eine Stabilisierung. Gleichzeitig haben viele Minenbetreiber unrentable Abbaustellen geschlossen oder zumindest den Abbau reduziert. Abzulesen ist die Entwicklung an bekanntesten Barometer für Goldminen-Aktien, dem NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index, der in Marktkreisen aufgrund seines US-Börsenkürzels meist nur als HUI bezeichnet wird und früher AMEX-Gold-Bugs hieß.

Das Barometer besteht aus insgesamt 15 Aktien, angeführt von den Dickschiffen Barrick Gold (15,5 Prozent) Newmont Mining (15,2 Prozent), und Goldcorp (8,6 Prozent). Langfristanleger, die auf ein dauerhaftes Comeback von Gold setzen, können via ETF den Index investieren. Ein Einstieg sollte dabei in mehreren Schritten erfolgen oder gar über einen Ansparplan. Er ist beim Anbieter Comstage (ETF091) kostengünstig (Totalkosten: 0,65 Prozent p.a.) im Angebot.

Weitaus spannender ist aber eine extrem kurzfristige Spekulation auf den aktuell bei 212,21 Punkten notierenden Index. Denn ein Stay Low Optionsschein der Societe Generale (SG7X22) bietet eine Kursfristchance auf 4,7 Prozent in weniger als einem Monat. Verbleibt der Index bis zum Bewertungstag am 17. Juni stets unter 260 Punkten, wird der exotische Optionsschein zu 10 Euro getilgt. Allerdings steht dem ein Totalverlust-Risiko gegenüber. Wird die 260-Punkte-Marke nur ein einziges Mal erreicht, ist der komplette Einsatz verloren. Daher müssen Anleger ein solches Investment dauerhaft im Auge haben und ggf. die Notbremse ziehen. Sinnvoll ist ein Ausstieg, sobald der Index die 250er-Marke überschritten hat, da knapp darüber ein charttechnischer Widerstand liegen.

Update vom 25. Mai 2016:


Der vorgestellte Stay Low-Optionsschein (SG7X22) ist schon am gestrigen Dienstag im Eiltempo in Richtung seines maximalen Rückzahlungsbetrags geklettert. Bei dem verbleibenden Spread von 1,0 Prozent notiert das Produkt aktuell 9,90 Euro (Geld) zu 10,00 Euro (Brief). Sofern der Index nicht deutlich an Wert zulegt, wird dies auch bis zum Laufzeitende so bleiben. Daher sind nun schnelle Gewinnmitnahmen sinnvoll.

Wer sein Geld in diesen Basiswert mit identischer Struktur wieder reinvestieren will, der greift zum Stay Low Warrant mit einer KO-Schwelle bei 240 Index-Punkten (SG7X20). Bleibt diese Linie, die aktuell 20,2 Prozent entfernt ist, bis zum 17. Juni 2016 unberührt, wird auch dieses Produkt zu 10,00 Euro am Laufzeitende getilgt. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus von 9,52 Euro ergibt sich eine schnelle Rendite-Chance von 5,0 Prozent oder hochgerechneten 80,5 Prozent p.a. in 22 Tagen. Erneut darf der Hinweis nicht fehlen, dass bei einem einmaligen Berühren der rund 20 Prozent entfernt liegende KO-Schwelle der komplette Einsatz verloren ist.

NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index: wieder aufwärts

NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index, Goldminen, Chart, Analyse

 

Bildquelle: Barrick Gold

 

 


Related Posts

One Response to Barrick Gold, Newmont Mining, Goldcorp // Stay Low OS auf NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index

  1. […] Plusvisionen: Barrick Gold / Newmont Mining / Goldcorp // Stay Low OS auf NYSE-Arca-Gold-Bugs-Index […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons