Bayer, Aktie, Kreuz, Cross, Monsanto

Bayer Aktie // Wieder bessere Aussichten

by • 24. Januar 2017 • Anlagevisionen, Chart-AlarmComments (1)3729

An der Börse geht es immer auch um runde Zahlen. So wie die Marke von 100 Euro bei der Bayer-Aktie. Sie wurde zum Jahresanfang überschritten. Mit Schwung darüber – das war ein Zeichen, wenn auch ein kleines. Aber es scheint doch so, als habe die Bayer-Aktie wieder Ambitionen auf mehr, zumindest mittelfristig. Die Belastungen der Monsanto-Übernahme lassen nach. Oder der Markt hat möglichen Risiken genüge getan, schließlich ist das Papier recht attraktiv bewertet? Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt bei 12/13 und die Dividenden-Rendite bei 2,7 Prozent. Also rein in die Aktie? Ganz abgehakt ist Monsanto noch nicht, so eine Konzern-Integration braucht Jahre. Und dann ist da noch der neue US-Präsident Donald Trump. Muss Bayer vielleicht demnächst Strafzölle zahlen, für Produkte, die in die USA eingeführt werden? Prognosen sind hier, angesichts der doch recht spontanen Art Trumps, nicht möglich. Aber Bayer hat schon mal verlauten lassen, aufgrund der Übernahme keine Arbeitsplätze bei Monsanto in den USA abbauen zu wollen. Man möchte wohl nicht unnötig provozieren …

Charttechnisch stellt sich das so bei der Bayer-Aktie derzeit dar: Die 200-Tage-Durchschnittslinie wurde im Dezember deutlich überschritten. Zuvor hat im Bereich von 85 Euro Sommer und Herbst 2016 eine breite Bodenbildung stattgefunden. Im Januar wurde, wie bereits erwähnt, die 100-Euro-Marke überschritten. All das ist positiv. Im Januar hat sich allerding ein kleines Doppeltop herausgebildet, das kurzfristig belasten könnte. Vielleicht stellt es sich aber auch als Konsolidierung im Aufwärtstrend dar. Stiegen die Kurse über 103/104 Euro, wäre das der Fall.

Auf diesem Kurs-Niveau hätte die Bayer-Aktie auch den Abwärtstrend aus dem Jahre 2015 geknackt, der bei knapp über 103 Euro verläuft (siehe Wochenchart). Unterstützt werden die mittelfristig guten Aussichten von den beiden gleitenden Durchschnitten 10 Tage und 30 Tage (siehe Chart).

Einen kleinen Puffer bei Kursverlusten bietet folgende zwei long-orientierten Produkte: Bonus-Zertifikat mit Cap (CD19AU) der Commerzbank. Die Rendite-Chance beträgt hier auf Basis der aktuellen Kurse an der Börse Stuttgart 5,1 Prozent (32,0 Prozent p.a.), wenn die Barriere bei 93 Euro bis zum 16. März 2017 nicht unterschritten wird. Hinweis. Aufgrund des recht hohen Aufgelds (14,8 Prozent) sollte das Papier vor einem Barriere-Bruch glattgestellt werden. Das zweite Produkt ist ein Stay-High-Optionsschein der SocGen (SE94GQ). Rendite-Chance: 21,1 Prozent (221,0 Prozent p.a.), sofern der KO-Level bei 94 Euro nicht bis zum 17. März 20147 verletzt wird. Hinweis: Ein Bruch des KO-Levels bedeutet beim Stay-High-OS einen Totalverlust. Beide Produkte laufen vor dem Dividenden-Termin am 28. April 2017 aus.


Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden. Start: demnächst.

Bayer-Aktie (Tageschart): kleines Doppeltop

Bayer, Aktie, Monsanto, Trump, USA, Börse, DAX

Bayer-Aktie (Wochenchart): gleitende Durchschnitte mit mittelfristigem Long-Signal

Bayer, Aktie, Monsanto, Trump, USA, Börse, DAX

 

Bildquelle: Bayer

Related Posts

One Response to Bayer Aktie // Wieder bessere Aussichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons