Krones, Abfüllanlagen, Aktie, Börse

Krones Aktie // Abfüll-Weltmeister im Flaschenhals des Wettbewerbs

by • 23. September 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (2)1545

Deutschland – Land der heimlichen Weltmarktführer. Ein Unternehmen, das diesen Titel verdient ist Krones. Der deutsche Maschinenbauer ist die Nummer 1 der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen. Dass allerdings auch die Aktie solch eines Unternehmens nicht nur steigen kann, mussten die Neutraublinger zuletzt spüren. Denn vom Hoch bei 117,10 Euro im Dezember 2015 ging es zwischenzeitlich bis auf 81 Euro zurück. Aktuell wird das Papier bei Kursen um 84,40 Euro gehandelt.

Der Grund: Aufgrund des verschärften Wettbewerbs in China dürfte Krones nicht mehr ganz so üppig verdienen, denn die Margen schrumpfen etwas zusammen. Gleichzeitig scheint die Nachfrage zunächst nicht mehr ganz so kräftig ausfallen, wie noch im Juli bei der Vorlage der Halbjahreszahlen vom Management erwartet. Trotzdem bleibt Krones aber ein technologisch ausgezeichnet aufgestelltes Unternehmen. Und mit der deutlichen Korrektur hat sich auch das Bewertungsniveau für die Aktie deutlich verbessert – zumindest aus Sicht von kaufwilligen Anlegern. Denn das 2017er KGV liegt inzwischen bei 14. Hinzu kommt immerhin eine Dividenden-Rendite von knapp zwei Prozent.

Negativ ist allerdings noch das Chartbild, da der Abwärtstrend noch intakt ist und erst bei 75 Euro die nächste größere Unterstützungslinie zu erkennen ist. Trotzdem können Langfristanleger bei Krones (633500) jetzt schon einsteigen, vielleicht mit Limits, die sich knapp oberhalb des Zwischentiefs, also bei rund 82 Euro, bewegen.

Einen ebenfalls günstigeren Einstieg verspricht auch ein Discount-Zertifikat der Commerzbank (CN3JCE), welches schon am 15. Dezember 2016 seinen finalen Bewertungstag hat. Hier kommen Sie aktuell schon für 81,10 Euro zum Zug, allerdings nur, wenn die Aktie am Bewertungstag unter 85 Euro durchs Ziel geht. Denn dann erhalten Sie die Aktie direkt „eins zu eins“ ins Depot gebucht. Doch auch ein Anstieg über 85 Euro wäre aus Anlegersicht „verschmerzbar“, denn dann erhält der Investor genau diese 85 Euro ausbezahlt, was einem schnellen Gewinn von 4,8 Prozent oder hochgerechneten 19,7 Prozent p. a. entspricht.


Quasi baugleich ist ein noch defensiveres Produkt von der Commerzbank (CN3JCC), dessen Cap allerdings schon bei 80 Euro liegt. Hier sind maximal 2,4 Prozent oder 10 Prozent p. a. möglich, wenn die Aktie mindestens bei 80 Euro durchs Ziel geht. Sonst wird Anlegern die Aktie eingebucht, die dann mit einem Einstandskurs von 78,10 Euro (Discount: 7 Prozent) erworben wurde.

Krones-Aktie: im Abwärtstrend

Krones, Aktie, Chart

 

Bildquelle: Krones

Related Posts

2 Responses to Krones Aktie // Abfüll-Weltmeister im Flaschenhals des Wettbewerbs

  1. […] ausgefüllt wurde. Das Unternehmen aus der Oberpfalz ist Weltmarktführer in Abfüllsystemen. Zuletzt haben wir uns bei Krones, und auf die Börse, ein wenig Sorgen gemacht um die Marge, aufgrun… Es herrscht Preiskampf. Die Krones-Aktie befindet sich deshalb seit Jahresanfang mehr oder weniger […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons