Erlebnis Akademie, Baumwipfelpfad

Erlebnis Akademie-Aktie // Wachstum über alle Baumwipfelpfade

by • 23. Juli 2018 • Anlagevisionen, Feature, PlusvisionenComments (0)1744

Ein Waldspaziergang geht heute anders: Es wird nicht mehr über den nachgiebigen Boden gestapft, sondern der Waldläufer schwebt quasi zwischen den Baumwipfeln auf dafür extra angelegten Pfaden. Die Erlebnis Akademie hat sich dieser Art der Waldbegehung seit 2009 angenommen, durchaus erfolgreich, denn das Unternehmen aus Bad Kötzting ist seit Herbst 2015 an der Börse München notiert und der Aktienkurs steigt schon seit geraumer Zeit erfreulich an. Der Börsenwert der Erlebnis Akademie hat durch diese Hausse inzwischen schon stolze 31 Millionen Euro erreicht.

Der Öko-Tourismus-Veranstalter rechtfertigt diese Bewertung durch einen strammen Wachstumskurs. 2009 wurde die Besucherzahl mit 91.161 angegeben, nun (2017) waren es 1.688.197 Baumwipfelpfadwanderer. Daraus hat die Erlebnis Akademie einen Konzern-Umsatz von zuletzt 11,60 Millionen Euro und einen Konzern-Betriebsgewinn (Ebit) von 2,35 Millionen Euro in nun sieben Baumwipfelpaden in Deutschland, Tschechien und der Slowakei generiert. Die Erlebnis Akademie beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter und kommt bei einem Eigenkapital von 11,30 Millionen Euro auf eine Bilanzsumme von 29,76 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie betrug im vergangenen Jahr im Konzern 0,94 Euro, woraus sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von aktuell 18,9 errechnet.

2017 wurden 44 Millionen Euro in acht Baumwipfelpfade (auch in Polen, Lettland, Ungarn, Slovenien, Spanien und Kanada) und Erweiterungen investiert in Wachstum, weshalb es auch keine Dividende gibt und absehbar geben wird. Die (ferne) Zukunftsvision der Erlebnis Akademie sind Naturerlebnisparks, Kombinationen aus Natur und künstlichen geschaffenen Erlebniswelten mit Merchandising, Gastronomie und Hotellerie für Mehrtagesaufenthalte. Bis es soweit ist, sollen die bestehenden Angebote vernetzt und ausgebaut (Wasserwelten, Cliffwalks oder Auenwelten) werden.

Die Erlebnis Akademie ist in gewisser Weise auch ein Investment mit Impact, da die Natur geschont und die Schönheit dieser gezeigt wird. Das Konzept hat sich bereits bewährt, auch wenn es nun (in unbekannte Regionen) skaliert werden soll. Mit einem KGV von knapp 20 ist die Aktie sicherlich nicht günstig, aber es gibt noch einen Finanzmittelbestand von 3,8 Millionen Euro (Ende 2017) und ein klares Wachstumsversprechen.

Für Freunde des Öko-Tourismus ist die Aktie sicherlich eine spannende Sache. Wer ordern will, sollte ein Limit nicht vergessen (enger Wert).

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Erlebnis Akademie-Aktie (Tageschart): steiler Aufwärtstrend

Erlebnis Akademie, Aktie, Chart

Bildquelle: Erlebnis Akademie AG

Related Posts

Comments are closed.

Simple Share Buttons