Rocket Internet // Kapital-Hunger verschreckt Aktionäre

by • 23. Juni 2015 • AktienvisionenComments (0)1514

Klon-Fabrik. Web-Schiede. Inkubator. Rocket Internet ist eine Plattform für Gründer. Diese müssen sich keine Gedanken über Infrastruktur, Geld, Kontakte und Management-Erfahrung machen. Das alles liefert Rocket. So können Internet-Unternehmen am Fließband gegründet werden. Idee. Umsetzung. Marktreife. Verkaufen. Erlös. Das ist der Geschäftszyklus von Rocket. Man hilft bei der Gründung und bekommt dafür Geschäftsanteile. Läuft es dann, so nach durchschnittlich zehn bis zwölf Jahre, wird das neue Unternehmen verkauft oder an die Börse gebracht, so wie Zalando. Wenn nicht … das ist das Risiko von Rocket Internet, denn bis ein Unternehmen beispielsweise börsenreif nimmt vor allem eines zu: die Verluste. Diese muss Rocket verkraften und auch vorfinanzieren. Die Berliner brauchen deshalb ständig frisches Geld, um neue Ideen zu starten und andere am laufen zu halten.

Im Februar hatte sich Rocket Internet erst 590 Millionen Euro bei den Aktionären durch eine Kapitalerhöhung besorgt. Auf der heutigen Hauptversammlung will man sich noch einmal rund 2,5 Milliarden Euro genehmigen lassen. Zudem möchte man eine Schuldverschreibungen in Höhe von 2 Milliarden lancieren. Ein gewaltiger Geld-Hunger. Derzeit ist das Unternehmen an der Börse mit 6,4 Milliarden Euro bewertet. Die Beteiligungen sollen 4,7 Milliarden Euro wert sein, aber wer weiß das schon so genau. Gewinne werden keine gemacht, im vergangenen Geschäftsjahr stand unter dem Strich ein Verlust von knapp 46 Millionen Euro.

Bei seiner Wette auf die Zukunft braucht Rocktet-Internet-Chef Oliver Samwer vor allem Zeit, doch die Börse ist wohl ähnlich hyperaktiv wie er selbst. Geduld? Die Börse pocht im quartalstakt auf gute Zahlen. Werden diese nicht geliefert, geht es abwärts, so wie mit dem Kurs der Rocket-Internet-Aktie.


Goldman Sachs sieht den Titel zwar weiter als Kauf, senkt allerdings das Kursziel von 70 auf 56 Euro. Aktuell steht die Aktie bei 37,30 Euro.

Chattechnisch befindet sich die Aktie in einem klaren Abwärtstrend. Derzeit besteht die Hoffnung auf einen Doppelboden bei 36,50 Euro.

So wirklich überzeugen mag die Aktie nicht. Als Investor sollte man schon viel Optimismus und Zeit mitbringen, dann könnte sich ein Kauf auszahlen. Allerdings bleibt die Internetbranche launisch und schwer vorhersehbar.

Rocket-Internet-Aktie: Abwärtstrend

RI_230615

Bildquelle: Rocket Internet


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons