Broker, Aktien, Markt, Börse, Lichtblick, DAX, Vergleich

DAX / Brexit / ZEW / OMT – BVerfG / CropEnergies, Commerzbank, Deutsche Bank, Eon, Siemens

by • 21. Juni 2016 • MarketwatchComments (0)2041

Der Eindruck täuscht nicht, ein möglicher Brexit ist für die Börsen vom Tisch (vielleicht ist noch ein wenig Rest-Respekt) da. Die Aktienkurse steigen und die Notierungen von Bundesanleihen fallen. Der DAX hat sogar wieder die Marke von 10.000 Punkten überwunden. Man blickt doch wieder optimistisch in die wirtschaftliche Zukunft.

Das unterstreichen auch die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland, die im Juni zulegen. Der Index gewinnt gegenüber dem Vormonat 12,8 Punkte und steht jetzt bei 19,2 Punkten (langfristiger Mittelwert: 24,4 Punkte). “Die verbesserten Einschätzungen der Finanzmarktexperten zeugen von einem Grundvertrauen in die gegenwärtige Widerstandsfähigkeit der deutschen Konjunktur. Dennoch bleiben die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft schwierig. Neben der verhaltenen weltwirtschaftlichen Dynamik sorgt vor allem das Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union für Verunsicherung”, kommentiert ZEW-Präsident Achim Wambach.

Vielleicht freut man sich am Aktienmarkt auch für die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) zum OMT-Programm der Europäischen Zentralbank (EZB). Die höchsten Richter Deutschland haben EZB-Präsident Mario Draghi grünes Licht gegeben. Bereits der Europäische Gerichtshof hatte die Maßnahme zum Kauf von Staatsanleihen im Konkursfall eines Euro-Mitglieds (wer solche Anleihen im Depot hat, muss sich somit keine Sorgen machen) durch die EZB durchgewunken. Das BVerfG konnte das Programm deswegen schlecht kassieren. Immerhin wurden Grenzen aufgezeigt. Bislang wurde das Programm noch von keinen Staat in Anspruch genommen. Aber allein die Möglichkeit tat und tut wohl ihre Wirkung. Die EZB würde im Fall der Fälle weiter sehr viel Geld ins System pumpen. Das beruhigt.


Die Vorsitzende der amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed), Janet Yellen, spricht mal wieder davon die Leitzinsen leicht erhöhen zu wollen. Hört noch jemand zu? Nein. In zwei Wochen wird sie vermutlich wieder etwas anderes sagen. Die Glaubwürdigkeit der Fed hat doch gelitten in den zurückliegenden Wochen.

Der Bioethanol-Hersteller CropEnergies hat seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Charttechnik der Aktie ist positiv. Mehr dazu hier.

Bank-Aktien legen mit nachlassenden Brexit-Ängsten wieder zu. Bei der Commerzbank-Aktie besteht die Chance auf einen Doppel-Boden. Mehr dazu hier. Die Aktie der Deutschen Bank bleibt eine schwere Partie. Discounter bieten einen Sicherheitspuffer. Mehr dazu hier.

Siemens legt nach dem Kauf des spanischen Windkraftanlagenherstellers Gamesa weiter zu. Mehr dazu hier.

Die Eon-Aktie könnte es Seitwärtsspekulation wert sein. Mehr dazu hier.

 

Bildquelle: lichtkunst.73 / pixelio.de

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons