DAX macht Spass

by • 20. Oktober 2010 • BörsenvisionenComments (0)761

Der DAX ist derzeit richtig schön anzusehen. Da komme (fast), was da wolle, ob eine Leitzinserhöhung in China, ein eigentlich gar nicht so guter ZEW-Konjunkturindikator, der aber besser als erwartet ausgefallen ist, und trotzdem geht es mit unserem guten alten DAX weiter nach oben, leicht zumindest. Das zeugt von Stabilität, von Robustheit, wie sie von Börsianern geschätzt wird. Klar, die Krise ist noch nicht vorbei, wie dies auch heute EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark wieder betont, aber die deutsche Wirtschaft kam doch bislang mit der Bewältigung derselben ziemlich gut zurecht. Angesichts des nun anspringenden Binnenkonsum kann man sich sogar über einen selbstragenden Aufschwung freuen.


Wären nur nicht noch diese Schulden in der Welt. Besonders in den USA, wo die Verantwortlichen zur Finanzierung weiter Geld drucken wollen, was mittel- bis langfristig nicht funktionieren wird, weil es noch nie funktioniert hat. Der Dollar wird deshalb tendenziell schwächer tendieren und Gold/Silber stärker (mit Rückschlägen). Und: Die Bereinigung der Staatsschulden wird in den USA, Japan und Europa noch Jahre in Anspruch nehmen, was — tendenziell — die Wachstumsraten drücken wird. Also haben wir Spaß mit dem DAX, so wie er sich derzeit gibt.


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons