ECB, Euro, EZB, Geld, Scheine, Dollar, Fed

DAX im Aufwärtstrend // Marketwatch, Gold, Euro, Bundesbank, Grexit, CropEnergies, Evonik, Deutsche Telekom, Osram, RIB Software, Puma

by • 20. Juli 2015 • MarketwatchComments (0)1091

200715 // Griechenland verliert scheinen Schrecken, obwohl die Sache längst nicht „durch“ ist und der DAX wagt sich weiter nach oben. Die Europäische Zentralbank kauft Anleihen – vulgo: druckt Geld – und inspiriert damit den Markt. Zudem schreibt die Deutschen Bundesbank in ihrem Monatsbericht Positives zur Konjunkturentwicklung: „Die wirtschaftliche Aufwärtsbewegung in Deutschland dürfte sich im zweiten Quartal 2015 verstärkt haben.“ Die Gründe dafür seien der starke Konsum und das anziehenden Exportgeschäft. Diese dürfte weiter rund laufen, sieht man sich den Euro-Kurs an, der gegenüber dem Dollar nach wie vor eher unter Druck ist. Momentan befindet sich der Kurs bei 1,0840 Dollar, wo eine Unterstützungslinie (Tief vom Mai) verläuft.

Ein Debakel erleben derzeit die Gold-Optimisten. Der Preis für das gelbe Metall ist unter wichtige Unterstützungslinien gefallen, wodurch sich die Abwärtsbewegung stark beschleunigt hat. Im Tief ging es nun bis auf rund 1.070 Dollar hinunter. Selbst en Sturz bis auf etwa 700 Dollar (negatives Szenario) kann nun nicht mehr ausgeschlossen werden. Natürlich leidet der Gold-Preis unter den nachlassenden Griechenlandsorgen (wovon er auch nicht recht profitieren konnte), aber auch die Chinesen sollen verkaufen. Brauchen diese Geld zum Stopfen anderer Spekulationslöcher. Gut für den Gold-Preis ist darüber hinaus auch nicht, dass sich eine Leitzinserhöhung in den USA noch für dieses Jahr andeutet.

Charttechnisch befindet sich der DAX nun wieder in einem Aufwärtstrend. Der Abwärtstrend, der sich im März/April herausbildete, hat keinen Bestand mehr. Bei knapp unter 12.000 Punkten stößt der DAX auf die alte mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die nun eine Widerstandslinie ist. Es bleiben auch noch zwei Kurslücken (Gaps) bei rund 11.000 und 11.400 Punkten, die noch zu schließen sind.


Die Aktie der Deutschen Telekom entwickelt sich nach wie vor prächtig. Von Telefonica werden 7.000 Mobilfunkstandorte übernommen.

Osram gibt nach einem Analystenkommentar kräftig Gas und überwindet den Abwärtstrend.

Puma sollte man weiter beobachten (long).

CropEnergies ist energiegeladen und verbessert sich um 6 Prozent. Schöner Turnaround.

Evonik macht ein neue Hoch. Sieht recht konstruktiv aus.

RIB Software bleibt spannend auf der Long-Seite.

Bildquelle: ECB [bearbeitet]

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons