BASF, Aktie, Börse, DAX

BASF Aktie // Chance auf Zusatzdividende nutzen

by • 19. Juni 2017 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)2653

Im April sah es noch so aus, also ob die BASF-Aktie das Rekordhoch aus 2015 bei 96,72 Euro erreichen und verbessern. Doch bei 83,83 Euro war das Ende des zwischenzeitlichen Höhenflugs erreicht, das Papier konsolidierte. Dazu trugen auch die Hauptversammlung (HV) am 12. Mai und der anschließende Dividenden-Abschlag maßgeblich bei. Denn der Chemie-Konzern zahlte seinen Anteilseignern immerhin drei Euro pro Aktie aus.

Dies ist nun schon mehr als ein Monat her, die Aktie erholte sich aber immer noch nicht. Hauptgrund dafür ist die eher zurückhaltende Gewinnerwartung von Vorstandschef Kurt Bock. Er bekräftigte auf der HV, dass der Betriebsgewinn (Ebit) im Gesamtjahr um rund zehn Prozent wachsen soll. Gleichzeitig sprach Bock aber von deutlich erhöhten Umsätzen und Gewinnen in den ersten vier Monaten. Daher bezeichnen viele Analysten die Prognose als zu vorsichtig.

Allerdings gibt es auch Risiken, speziell im Öl- und Gasgeschäft. Dort können schwankende Preise schnell für unerwartete Ertragsentwicklungen sorgen. In diesem Bereich droht auch der Tochter Wintershall Ärger: Wegen gebrochener Vereinbarungen soll die BASF-Tochter in Libyen fast eine Milliarde Dollar zahlen. Libyen fordert Schadenersatz, weil Wintershall seit dem 7. März die Ölförderung in dem Land eingestellt hat. In Summe ist die BASF-Aktie (BASF11) aber ein aussichtsreiches Investment. Denn mit einem KGV von 15 und einer Dividenden-Rendite von 3,6 Prozent ist sie fundamental sehr weit von einer Überbewertung entfernt. Anleger könnten daher die Schwächephase des Papiers zum Positionsaufbau nutzen.


Wer aber schon bis Dezember deutlich mehr als die Dividenden-Rendite verdienen will, der greift zu einem Bonus-Zertifikat mit Cap von der HypoVereinsbank (HU74U5): Sofern die BASF Aktie bis zum 13. Dezember konstant über 72 Euro (Abstand: 16,7 Prozent) verweilt, wird das aktuell in Stuttgart bei 108,19 Euro gehandelte Zertifikat zum Maximalpreis von 115 Euro getilgt. Daraus erreichte sich eine Bonus-Rendite von 6,3 Prozent (12,6 Prozent p.a.). Da das Produkt schon reichlich Aufgeld aufgebaut hat, empfehlen wir allerdings die Position zu schließen, wenn die Aktie der Schwelle näher kommt und unter die Unterstützung bei 77 Euro abrutscht.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

BASF-Aktie: Doji kündigte Wende an … kommt es zum Trendbruch … Trendfolger mahnen

BASF, Aktie, Chart, DAX, Börse

 

Bildquelle: BASF

 

 

 


Related Posts

2 Responses to BASF Aktie // Chance auf Zusatzdividende nutzen

  1. […] Die BASF-Aktie befindet sich aktuell in einer Konsolidierungsphase. Hauptgrund dafür ist die eher zurückhaltende Gewinnerwartung. Allerdings gibt es auch Risiken, speziell im Öl- und Gasgeschäft. Dort können schwankende Preise schnell für unerwartete Ertragsentwicklungen sorgen. Fundamental bleibt die BASF-Aktie reizvoll, auch wenn sie charttechnisch angeschlagen wirkt. Wie auch immer, mit einem Bonus-Zertifikat besteht die Chance auf eine attraktive Zusatz-Dividende bis DezemberOriginal Artikel anzeigen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons