Henkel, Kleber, Aktie, Sekundenkleber, Loctite

Henkel Vorzüge Aktie // Schlecht gewaschen, aber gut geklebt

by • 19. März 2018 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)480

Anfang Februar hatten wir uns zuletzt mit den Henkel Vorzugsaktien beschäftigt und im Zuge der Konsolidierung des Papiers (604843) einen Einstieg mit einem Abstauberlimit bei 109 Euro herausgehoben [hier klicken]. Am heutigen Montag kostet der Titel im Tief bereits nur noch 104,20 Euro, erholte sich bis zum Mittag allerdings schon wieder über 106 Euro. Dies entspricht allerdings immer noch einem Tagesverlust von rund vier Prozent. Der Grund für die neuerliche Schwäche ist ein verhaltener Ausblick des Managements für das laufende Quartal. Dabei belasten den Konsumgüterkonzern Lieferschwierigkeiten im nordamerikanischen Geschäft.

Eine Umstellung in den Transport- und Logistiksystemen bringt Umsatzverluste bei den Wasch- und Reinigungsmitteln (Laundry & Home Care). So soll es gar zu einem organischen Umsatzrückgang bei Markenprodukten wie Persil und Perwoll das erste Jahresviertel in Nordamerika geben. Wir stufen allerdings weiterhin das Klebstoffgeschäft, welches rund die Hälfte des Konzernumsatzes erwirtschaftet, als wichtiger ein. Und hier gibt es keine Probleme. Daher hält der Vorstand auch an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest, wonach das organische Wachstum zwischen zwei und vier Prozent betragen wird.

Fundamental sehen wir die Aktie (604843) daher weiter als attraktiv an. Dies unterstreichen auch die Bewertungskennzahlen: So liegt das KGV bei 17 und die Dividenden-Rendite bei 1,7 Prozent. Charttechnisch muss sich nun allerdings ein Boden im Bereich von 104 Euro bilden, wo die Aktie bereits ihr Tief im Februar markierte. Auf diesem Level raten wir Langfristanlegern daher weiter zum Kauf der Vorzüge.

Eher kurzfristiger Natur ist hingegen die Spekulation auf eine attraktive Seitwärtsrendite mittels Bonus-Zertifikat mit Cap. Unser Favorit kommt von der BNP Paribas (PB9LGR). Das Papier bringt bis zum Weihnachtsfest eine Maximalrendite von 10,8 Prozent (13,8 Prozent p.a.), wenn die Vorzugsaktie bis zum 21. Dezember nicht unter die Barriere bei 85 Euro (Abstand: 20,4 Prozent) fällt. Erweist sich der Puffer überraschend als nicht ausreichend, dann tilgt die BNP in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Henkel Vorzugsaktie (Tageschart): Heftige Schwankungen im kurzfristigen Abwärtstrend

Henkel, Aktie, Vorzüge, Chart

Bildquelle: Henkel

 

 

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons