Adidas Aktie // Neue Hochs mit neuem Chef Rorsted?

by • 18. Januar 2016 • AktienvisionenComments (0)952

Adidas hat in den vergangenen Jahren stark an seiner Fitness gearbeitet – mit Erfolg. Ziele wurden schneller erreicht. Aufgrund der hohen Dynamik bei Adidas und Reebok hat der Sportartikelhersteller seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr im November nach der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen erhöht. Es wird auch mit einer verbesserten Bruttomarge gerechnet. Insgesamt wurde auch am Markenprofil gefeilt und die Golf-Bereich verschlankt, da Golf derzeit kein Wachstumsbereich ist. Dafür mehr Fashion, weniger Schweiß (Sport). Zu schaffen machen dem Konzern nach wie vor die schwachen wirtschaftlichen Entwicklungen in den Schwellenländern und dort insbesondere in Russland und in China.

Nun tritt der Macher des (erfolgreichen) Turnarounds („Create the New“), Herbert Hainer, als dienstältester DAX-Chef ab (1. Oktober). Das Training bei Adidas wird künftig von dem Dänen Kaspar Rorsted geleitet. Es könnte (noch) härter werden. Die Börse ist davon begeistert. Die Aktie steigt zeitweise um 12 Prozent, was schon ein größeres Kurs-Fest ist. Gut, der Adidas-Kurs ist inzwischen wieder auf plus 5 Prozent zurückgefallen, aber immerhin. Vielleicht ist dieser Anstieg auch mit der allgemeinen Flaute an der Börse zu begründen – weshalb man sich dann auf jede gute Nachricht stürzt, wenn denn schon aktuell so wenige davon gibt.

Doch es steckt schon ein wenig mehr dahinter. Rorsted ist als Manager ein richtig Guter, aus Investoren-Sicht, das hat er bei Henkel bewiesen (Henkel Vorzüge fallen übrigens um 4,5 Prozent) und so besteht die begründete Hoffnung, dass Rorsted der Richtige für den Job bei Adidas ist und den Konzern weiter voran bringt.

Charttechnisch hat die Adidas-Aktie nach wie vor das Hoch von 2014 bei 93 Euro beziehungsweise die Marke von 94 Euro vom November 2015 als Widerstand vor sich. Bislang ist es nicht geglückt diese Marke nachhaltig zu überwinden. Auch der heutige Anlauf ist gescheitert. Erst bei Notierungen darüber hellen sich die Kurs-Perspektiven auf.


Fundamental ist die Adidas-Aktie sicherlich nicht günstig, aber da steckt sicherlich noch der Turnaround in der Bewertung.

Mehr zur Adidas Aktie hier:

Allzeithoch fest im Blick

Am Start für neue Hausse

Mit neuer Strategie fit werden

Adidas-Aktie: Widerstand noch nicht überwunden

Adidas_180116

 

Bildquelle: Adidas

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons