Schild, DAX, MDAX, Markt, Index, Aktien, Börse, Straßenschild

Marketwatch // DAX :: Russland :: Rubel :: Gold :: Eon :: BASF :: Commerzbank :: Telekom

by • 17. Dezember 2014 • MarketwatchComments (0)1061

Sherlock_221b // Was Sie über die Märkte wissen sollten.

171214 // Die Fed. Wirkliche Neuigkeiten gibt es nicht. Die Fed ist nun „geduldig“, was ihr weiteres Vorgehen angeht. Vorher war es die Formulierung eines „bedeutsamen Zeitraums“. Aber auch diese Formulierung findet sich nach wie vor im Statement. Zudem wolle man Kontinuität wahren. Der Dow Jones feiert das mit einem deutlichen Kursanstieg.

Für den DAX kommt das zu spät, aber auch er hat sich heute recht wacker geschlagen. Geholfen hat dabei sicherlich, dass sich der Rubel wieder etwas stabilisiert hat und gegenüber Euro und Dollar sogar etwas fester tendierte.

EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré sorgt mit seinem Satz, es herrsche im Direktorium breiter Konsens darüber, dass mehr getan werden müsse, für einen niedrigeren Euro und Zuversicht am Aktienmarkt.

An der russischen Aktien-Börse geht es heute etwas aufwärts. Mehr als eine technische Reaktion ist das aber einstweilen nicht.

Gold kann nicht von der Russland-Krise profitieren.

Die Aktie der Deutschen Telekom profitiert nach wie vor von Verkaufsplänen für die britische Tochter. Heute gibt es noch eine Kaufempfehlung für die Aktie durch die Citi.


Deutsche Finanzwerte wie die Commerzbank oder die Deutsche Bank sind durch die Russland-Turbulenzen belastet.

BASF wird durch den niedrigen Öl-Preis nach unten gezogen. Im spätern Geschäft aber im Plus. Hält der langfristige Aufwärtstrend beim Öl (Brent)? Heute legt Öl gut 3 Prozent zu.

Hammer-Formation bei Eon mit entsprechend positiven Aussichten?

Bildquelle: Peter-Smola_pixelio.de

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons