Henkel, Aktie, General

Henkel // Teure Aktie, aber spannend

by • 16. August 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (1)3445

Henkel ist einer unserer Börsen-Lieblinge. Das stellt Produkte her, die wir kennen – und man weiß auch wozu sie gut sind. Es geht um Kleber, Pflegeprodukte sowie um Putz- und Waschmittel. Bei dem Henkel-Produkt Persil hieß es früher mal in der Reklame: „Da weiß man, was man hat“. Für die Aktie gilt das auch, irgendwie. Henkel hat ein starkes zweites Quartal und auch ein gutes erstes Halbjahr hinter sich. Im 6-Monatszeitraum kletterte die Umsatzrendite um einen Prozentpunkt auf 17,2 Prozent. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) legt um 8,1 Prozent oder 20 Eurocent von 2,47 Euro auf 2,67 Euro zu.

Für die bereinigte Umsatzrendite (Ebit) geht Henkel nun von einer Steigerung auf über 16,5 Prozent aus, wobei die bereinigte Umsatzrendite der einzelnen Unternehmensbereiche über dem Niveau des Vorjahres liegen soll. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie erwartet Henkel weiterhin einen Anstieg zwischen 8 und 11 Prozent. Im vergangenen Jahr lag das Ergebnis je Aktie bei 4,44 Euro. Bei einer Verbesserung um zehn Prozent käme man auf eine Ergebnis je Vorzugsaktie von 4,88 Euro und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von aktuell 24, was sicherlich ein sehr stolzer Wert ist. Aber für Henkel gelten offenbar andere Maßstäbe. So beträgt auch die Dividenden-Rendite nur 1,25 Prozent, wobei die Dividende in den zurückliegenden Jahren immer erhöht wurde.

„Wir sehen uns einem zunehmend herausfordernden Umfeld gegenüber. Die Weltwirtschaft wächst nur moderat und die Wachstumsdynamik schwächt sich weiter ab. Wir sind weiter fest entschlossen, unsere anspruchsvollen Ziele zu erreichen. Dabei setzen wir auf unsere Innovationskraft, unsere starken Marken und führenden Marktpositionen“, gibt sich Vorstand Hans Van Bylen kämpferisch.

Um zu wachsen hat Henkel in den USA zugekauft. Mit dem Erwerb von Sun Products ist man zu Nummer zwei auf dem Waschmittelmarkt in den Staaten aufgestiegen.


Spannend ist derzeit auch die charttechnische Situation bei Henkel. Die Vorzugsaktie hat gerade das bisherige Allzeithoch bei knapp 116 Euro überschritten. Neue Hochs gelten schon seit eh und je als Kaufsignal, da Anleger in aller Regel von steigenden Kursen magisch angezogen werden.

Wer es etwas gewagter als die Aktie mag, könnte zu einen sogenannten Stay-High-Optionsschein der SocGen greifen. Bei dem Papier SE5VTW darf die Vorzugsaktie bis zum 16. Dezember 2016 nicht unter 104 Euro rutschen. Dann ist eine Rendite von 13,6 (42,9 p. a.) Prozent möglich. Wenn die Barriere gerissen wird, bedeutet das einen Totalverlust.

Henkel Vorzüge: Allzeithoch überschritten

Henkel, Aktie, Chart

 

Bildquelle: Henkel

Related Posts

One Response to Henkel // Teure Aktie, aber spannend

  1. […] Plusvisionen: Henkel // Teure Aktie, aber spannend […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons