Fuchs Petrolub, Aktie, Börse, Schmiermittel

Fuchs Petrolub Aktie // Patt zwischen Fundmentaldaten und Charttechnik?

by • 16. Februar 2017 • Anlagevisionen, Chart-AlarmComments (1)1321

Was soll ein Anleger davon halten? Nie liefen die Geschäfte von Fuchs Petrolub besser als im vergangenen Geschäftsjahr. Der Umsatz stieg, auch durch Unternehmenszukäufe, um 9 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Organisch ist das Unternehmen um 3 Prozent gewachsen. Zugleich wurde mit 260 Millionen Euro auch der höchste Nettogewinn in der Firmengeschichte erzielt. Je Vorzugsaktie ist das ein Ergebnis von 1,87 (1,70) Euro und 1,86 Euro je Stammaktie. Die Dividende soll auf der Hauptversammlung am 5. Mai 2017 um 9 Prozent auf 0,89 Euro je Vorzugsaktie beziehungsweise 0,88 Euro je Stammaktie steigen. Bei einem aktuellen Kurs an der Börse Stuttgart für die Vorzugsaktie (579043) von 43,60 Euro, errechnet sich daraus ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 23,3 und eine Dividenden-Rendite von 2,0 Prozent. Es wird deutlich: Die Börse hat bei Fuchs Petrolub schon vorgearbeitet, was die Erwartung guter Zahlen angeht. Günstig klingt anders bei einer Aktie. Allerdings bleibt der Schmierstoffhersteller bei seinem Ausblick optimistisch: Beim Umsatz und Gewinn sind für 2017 weitere Steigerungen geplant.

Wird das reichen, um die Aktie weiter nach oben zu bringen? Charttechnisch wurde der seit Ende 2015 bestehende Abwärtstrend jetzt im Januar überschritten. Davor gab es eine ausgedehnte Bodenbildungsphase. Inzwischen wurde auch die Widerstandszone bei 40/41 Euro überschritten. Die nächste Barriere wäre nun das alte Hoch bei 45,50 Euro. Langfristig gesehen befindet sich die Fuchs-Petroblub-Aktie seit 2015 in einer breiten Seitwärtsbewegung.


Ein Patt zwischen Fundmentaldaten und Charttechnik? Eine Überlegung wert könnte in dieser Situation auch ein Discount-Zertifikat sein. Beispiel: CY0N4D der Citi. Es bietet auf der Basis der aktuellen Kurse an der Börse Stuttgart eine Rendite-Chance (Maximalrendite) von 4,1 Prozent (5,1 Prozent p.a.), sofern der Cap bei 40 Euro am 11. Dezember nicht unterschritten ist. Der Discount (Verlustpuffer) des Zertifikats beträgt 11,9 Prozent. Nachteil: Auf die Dividende muss der Zertifikate-Käufer verzichten.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Fuchs-Petrolub-Aktie (Wochenchart): Aufwärtsbewegung

Fuchs Petrolub, Aktie, Börse

 

Bildquelle: Fuchs Petrolub

Related Posts

One Response to Fuchs Petrolub Aktie // Patt zwischen Fundmentaldaten und Charttechnik?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons