Zahnräder, Maschine, Plattform, Zertifikat, individuell

Individuelle Zertifikate // Wünsch Dir was!

by • 15. Dezember 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (0)855

Vierundzwanzig Mal hieß es im ZDF in der Zeit von 1969 bis 1972 Wünsch Dir was. Die vom ORF produzierte TV-Spielshow war ein Straßenfeger, auch dank der Moderatoren Dietmar Schönherr und seiner attraktiven Frau Vivi Bach. Und speziell die Frage: „Ja sind wir denn bei ‚Wünsch Dir was‘?“ gehört noch heute zum nahezu täglichen Sprachgebrauch.

Deutlich öfter wird es aber in Zukunft – auch an dieser Stelle – heißen: Wir sind beim Wunsch-Zertifikat. Denn Privatanleger können sich nun – ganz einfach – ihr eigenes Zertifikat und ihren eigenen Optionsschein konfigurieren, der genauso am Markt handelbar sein wird, wie es der Anleger möchte. Der Service wurde von der Börse Stuttgart und dem Finanzportal OnVista im Internet zugänglich gemacht und basiert auf der Plattform Primegate, die der Commerzbank gehört.

In wenigen Schritten sind die Wunschdaten eingegeben. Diese werden dann automatisch an die Emittenten Commerzbank und Société Générale übermittelt, die direkt eine erste Preisindikation in Echtzeit liefern. Der Anleger kann sofort nach Erhalt eines SMS-Emissionscodes beim ausgewählten Anbieter die Emission anstoßen. Und schon wenige Sekunden später ist das Zertifikat „geboren“ und über die Börse Stuttgart oder außerbörslich handelbar. „Der transparente Wettbewerb zwischen den Emittenten kommt den Anlegern zu Gute. Ihnen steht eine neutrale und offene Plattform für maßgeschneiderte Produkte zur Verfügung“, sagte Rupertus Rothenhäuser, Bereichsleiter Vertrieb der Börse Stuttgart. Erklärte Ziel: weitere Emittenten zeitnah auf die Emissionsplattform holen.


„Gerne nutzen wir die innovative Möglichkeit, selbstbestimmten Anlegern maßgeschneiderte Produkte zur Verfügung zu stellen”, so Peter Bösenberg, Head of Cross Asset Distribution Germany & Austria bei der Société Générale.

Wichtig: Für den Anleger fallen keine direkten Kosten für die Emission an, er zahlt anschließend lediglich die individuelle Ordergebühr seiner Bank oder seines Online-Brokers, sofern er das von ihm konfigurierte Produkt tatsächlich kauft. Denn auch zur Abnahme besteht von Seiten der Anbieter keinerlei Verpflichtung. Besondere Vorteile dieser Plattform sind vor allem die individuell einstellbaren Kriterien. So können über den Konfigurator beispielsweise bei einem Bonus-Zertifikat Laufzeit, Puffer und Bonus-Niveau individuell festgelegt werden. Zum Zertifikate-Konfigurator geht es hier.

Wir werden heute Nachmittag das erste Plusvisionen-Wunschzertifikat emittieren lassen und Ihnen anschließend vorstellen. Es wird ein eher konservatives Bonus-Zertifikat mit Cap mit relativ kurzer Restlaufzeit sein. Der Basiswert wird aber jetzt noch nicht verraten. Und auch der Emittent ist noch unklar, denn erst bei der Konfiguration wird sich zeigen, welcher Anbieter uns Anlegern die besseren Konditionen bieten kann.

 

Bildquelle: Rainer Sturm / Pixelio.de

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons