IBU-tec, Wasser, Chemie, Labor, Verfahrenstechnik, Symrise

Symrise-Aktie // Es duftet nach Rekordkursen

by • 14. März 2019 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)378

Für Symrise war 2018 ein schwieriges Jahr: Der Hersteller von Duftstoffen und Aromen hatte unter ungünstigen Veränderungen von Wechselkursen ebenso zu leiden, wie unter einer gewissen Rohstoffknappheit. Gleichzeitig investierte der Konzern viel Geld in China und den USA um die dortige Marktposition mittelfristig weiter ausbauen zu können. Somit kann es schon als Erfolg gewertet werden, dass der operative Gewinn (Ebitda) mit 631 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau lag.

Auf der Umsatzseite ging es hingegen um 5,3 Prozent auf 3,15 Milliarden Euro nach oben. Rechnet man nun auch noch die Währungseinflüsse und kleine Zu- und Verkäufe raus, wäre gar ein Plus von 8,8 Prozent entstanden. Und trotzdem schickten die Marktteilnehmer die Symrise-Aktie (SYM999) im frühen Handel zunächst auf Tauchstation. Schuld daran soll ein verhaltener Ausblick gewesen sein.

Wir gehen aber eher davon aus, dass es klassische Gewinnmitnahmen waren, da sich der Titel in der Nähe des Rekordniveaus bewegt. Daher überrascht es auch nicht, dass der Titel im gestrigen Tagesverlauf noch ins Plus drehte und sogar mit einem neuen Rekordhoch die Sitzung beendete. Im frühen Donnerstagshandel setzte sich diese Entwicklung dann fort, bei Kursen über 82 Euro.

Der Ausblick ist tatsächlich vorsichtig, aber keinesfalls pessimistisch – bei einer prognostizierten Ebitda-Marge von rund 20 Prozent und einem Wachstum klar über dem Branchendurchschnitt. Vorstandschef Heinz-Jürgen Bertram sprach zudem von einer guten Nachfrage in allen Geschäftsbereichen. Daher ist auch ein KGV von 30 gerechtfertigt.

Wir gehen daher davon aus, dass der Titel (SYM999) bald weitere Rekordkurse oberhalb von 85 Euro sehen wird, sofern der Gesamtmarkt nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Somit kann Symrise eine sinnvolle Depotbeimischung sein.

Etwas günstiger an die Aktie können Anleger über ein Discount-Zertifikat (CA5J5P) kommen. Sofern die Aktie am 20. September unter dem Cap von 82 Euro durchs Ziel geht, dann erhalten Anleger die Aktie geliefert. Der Einstandspreis liegt bei 77,29 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Preis entspricht. Steigt Symrise hingegen über den Cap, ist dies auch kein Beinbruch. Dann erhalten Anleger 82 Euro in Cash, was einer Maximalrendite von 6,1 Prozent (11,4 Prozent p.a.) entspricht.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Symrise-Aktie (Tageschart): Rekordhoch nach Kurswende

Symrise Aktie

Bildquelle: m -o -d / pixelio.de

Related Posts

Simple Share Buttons