DAX // High Noon // Let’s Chart

by • 13. Oktober 2014 • Chart-AlarmComments (0)3580

Bei DAX geht es abwärts, steil. High Noon. Wem die Stunde schlägt. Gut 1.000 Punkte ist der DAX nun abgestürzt und schon mehren sich die Stimmen, dass es nun erst richtig losgehe. Es gäbe eine sogenannte Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die nichts Gutes verheiße. Nochmal weitere tausend Punkte abwärts. So ist das an der Börse, schrauben sich die Kurse nach unten, sinken auch die Prognosen. Was sagt die Charttechnik? Tatsächlich wirkt das Szenario eher düster. Unterstützungslinien werden unterschritten als wären sie nicht vorhanden, auch ein Phänomen in einem Abwärtstrend. Zumindest bis in den Bereich von 8.500/8.100 Zähler könnte der DAX noch einmal eintauchen.

Was längerfristig Hoffnung machen ist das Fehlen von Anlagealternativen zu Aktien.

 

DAX Chart: Drohende Schulter-Kopf-Schulter-Formation

 

DAX-Videochartanalyse

 

 

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons