Blond ist gut

by • 13. Juli 2009 • BörsenvisionenComments (0)787

Blond ist heute gut für ein Kursplus von drei Prozent im DAX. Ja, Frau Meredith Whitney, die populäre freie Analystin aus den USA ist blond und hält zurzeit die Aktien von Goldman Sachs besonders aussichtsreich. (Frau Whitney sieht doch aus wie Frau Melanie Griffith zu ihren besten Zeiten, oder?)
Endlich wissen wir, was wir an unseren blonden Frauen haben. Ist das jetzt chauvinistisch? Frauenfeindlich? Nein. Schließlich hat das “Buy” von Frau Whitney den ganzen Markt nach oben gezogen, was ein Grund zur Freude für uns alle ist (oder alle Aktienbesitzer ist).

Fraglich ist allerdings, ob es wirklich die Studie von Frau Whitney war, die derart Kauflaune verbreitete. Aber einen Grund muss es ja geben, wenn der Markt nach oben will. Doch lassen wir das. Freuen wir uns darüber, dass es nach oben geht. Egal, wer den Anlass dazu liefert, hauptsache sie ist blond.


Noch ein paar Fragen zum Nachdenken:
– Hätte die Börse auch auf eine Frau mit schwarzen Haaren (wahlweise brünett) derart positiv reagiert?
– Brauchen wir mehr blonde Analystinnen, um aus dieser unsäglichen Wirtschafts- und Finanzkrise herauszukommen?
– Wer fragt eigentlich nach der Haarfarbe von männlichen Analysten?


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons