Bauer // Freudensprung der Aktie

by • 13. Mai 2015 • Zertifikate_ProdukteComments (0)1355

Bauer leidet noch immer unter der mauen Welt-Konjunktur, aber es scheint doch besser zu werden. Ins erste Quartal ist der Tiefbauspezialist und Spezialbaumaschinenhersteller gut gestartet. Die Gesamtkonzernleistung wurde um 8,2 Prozent gesteigert und die Auftragseingänge kletterten um 17,6 Prozent. Das lässt hoffen für das Gesamtjahr. Das Unternehmen bestätigte deshalb auch seine Prognose. In nahezu allen Regionen der Welt gäbe es ein Belebung der Baukonjunktur, auch wenn es sich dabei um kleinere und mittlere Projekt handele.

Bauer ist auf eine florierende globale Konjunktur angewiesen. Mit 110 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen in rund 70 Ländern der Welt tätig. Die Aktie machte nach den heutigen Zahlen einen kleinen Freudensprung um gut 4 Prozent. Man schöpft auch an der Börse somit wieder Hoffnung. Seit Anfang 2011 befindet sich die Aktie in einer Baisse, die ihren Tiefpunkt im zurückliegenden Oktober bei knapp unter 12 Euro fand. Inzwischen hat sich das Papier wieder auf etwas über 16 Euro erholt und zu Beginn des Jahres sah es auch so aus, als würde der Abwärtstrend überwunden. Doch der Anstieg hat sich zunächst als Bullenfalle erwiesen.

Nun könnte es einen neuen Versuch geben, den Abwärtstrend zu knacken. Ob das gelingt? Die Aktie zeigt einen gewissen Willen die düsteren Zeiten endgültig hinter sich zu lassen. Die Bewertung passt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist attraktiv und die Dividenden-Rendite ordentlich. Es dürfte sich lohne die Aktie näher zu verfolgen.


Interessant könnte in der jetzigen Situation auch ein Zertifikat auf Bauer sein, mit dem Anleger auch von einer Seitwärtsbewegung profitieren.

Bauer-Aktie: Hängt (noch) am Abwärtstrend

Bauer_130515

 

Bildquelle: Bauer


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons