Licht, Sonne, himmel

Deutsche Bank lichtet Index-Fondspalette

by • 12. Juli 2013 • ETF_BrancheComments (0)905

Die Deutsche Asset & Wealth Management überarbeitet ihr Angebot an börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Fund, ETF) und börsengehandelten Rohstoffprodukten (Exchange Traded Commodities, ETC). Ziel ist, die Palette besser an die aktuelle und erwartete Nachfrage von Investoren anzupassen. Diese Überarbeitung beinhaltet, dass einzelne ETFs beziehungsweise ETCs geschlossen werden oder die Börsennotierung eingestellt wird, da das Interesse der Investoren über einen längeren Zeitraum nicht groß genug war. Gleichzeitig stärkt Deutsche Asset & Wealth Management seine Palette an db X-trackers ETFs und db-X ETCs in Segmenten, bei denen das Unternehmen ein hohes Anlegerinteresse erwartet.

„Der Markt für ETFs und ETCs ist in Europa in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen und hat einen Punkt erreicht, an dem es sinnvoll ist, die Produktpalette noch stärker an den Wünschen der Investoren auszurichten“, sagt Simon Klein, Leiter Sales ETF und ETC für Europa und Asien bei Deutsche Asset & Wealth Management. „Daher haben wir einen umfangreichen Prozess gestartet, um zu definieren, auf welche Segmente wir uns mit neuen Produkten konzentrieren wollen und in welchen das Anlegerinteresse zu gering war.“


Es werden 18 ETFs und 18 ETCs geschlossen. Die betroffenen ETFs werden Anfang August geschlossen. Die betroffenen ETCs folgen Anfang September.

Neu wurde bereits der db x-trackers MSCI Japan Index UCITS ETF (Dollar) aufgelegt, der die Entwicklung des breiten japanischen Aktienmarktes abbildet, aber das Währungsrisiko für US-Dollar-Investoren weitgehend reduziert. Mit diesem ETF wurde auf das Interesse von Investoren reagiert, die sich am japanischen Aktienmarkt beteiligen wollen, ohne in der Anlagewährung Japanischer Yen investiert zu sein. Seit 2012 gibt es bereits ETFs auf Varianten desselben Index, bei dem das Währungsrisiko für Euro- beziehungsweise Pfund-Anleger fast vollständig reduziert wird. Die Börsennotierung des db x-trackers MSCI Japan Index UCITS ETF (Dollar) ist für die nächsten Wochen geplant.

Mit einem verwalteten Vermögen von 37 Milliarden Euro ist db X-trackers, die ETF-Plattform von Deutsche Asset & Wealth Management, der zweitgrößte ETF-Anbieter in Europa und zählt zu den Top Fünf weltweit.

Quelle: Deutsche Asset und Wealth Management
Bildquelle: sascha erbach  / pixelio.de


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons