Infineon, Aktie, Chips, Halbleiter, Auto, Branche

Infineon Aktie // Langeweile mit attraktiven Bonus

by • 12. April 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (0)3332

Anfang Februar hat Infineon seine Anleger mit einem trüben Ausblick verärgert – diese warfen daraufhin reichlich Papiere auf den Markt. Da auch noch die US-Technologiebörse Nasdaq kräftig korrigierte, war es um die Infineon-Aktie beinahe geschehen. Mit Müh und Not hielt sich das Infineon-Papier, das im Dezember 2015 noch bei 14 Euro gehandelt wurde, über der Zehn-Euro-Marke. Es dauerte dann doch eine gewisse Zeit, ehe sich eine Stabilisierung anzeichnete.

Die dann folgende Gegenreaktion lief bis in den Bereich von 12,50 Euro. Nun scheint es aber schon wieder vorbei mit der Kurs-Herrlichkeit. Bei überraschend geringen Umsätze dümpelt der Titel vor sich dahin – ohne Esprit. Auch, weil die Aktie mit einem 2016er KGV von 16 recht fair bewertet scheint. Und dies, obwohl der Chip-Hersteller seine Finanzen neu geordnet und eine Anleihe in den USA über eine Privatplatzierung an die Investoren gebracht. Infineon hat das satte 935 Millionen Dollar an Kapital einbrachte. Infineon spricht sogar davon, dass es die größte US-Privatplatzierung war, die ein ausländisches Unternehmen seit mehr als zwei Jahren platziert hat.

Auch in den kommenden Wochen erwarten wir von dem Titel keine Wunderdinge, zumal erst Anfang Mai neue Quartalszahlen folgen. Perfekt überbrücken lässt sich die Zeit mit Finanzprodukten, die attraktive Seitwärtsrenditen abwerfen.

Wer schnell Kasse machen will, der greift zu einem Bonus Cap-Zertifikat der HypoVereinsbank (HU10XQ) mit Bewertungstag am 15. Juni – also in rund zwei Monaten. Bleibt die Aktie bis dahin stets über 9,50 Euro (Puffer: 22,3 Prozent), wird das aktuell zu 15,08 Euro gehandelte Zertifikat zu 16 Euro getilgt. Daraus ergibt sich eine Bonus-Rendite von attraktiven 6,1 Prozent (31,8 Prozent p. a.).


Etwa mehr Geduld ist hingegen bei einem Bonus Cap der HypoVereinsbank (HY92VT) nötig, welches am 14. Dezember 2016 Bewertungstag hat. Hier liegt die Barriere, die unverletzt bleiben muss, bei 8,00 Euro, was einem Puffer von 34,5 Prozent entspricht. Dem steht eine Bonus-Rendite von 9,6 Prozent oder 13,9 Prozent p. a. gegenüber.

Infineon-Aktie: profitieren von der Richtungslosigkeit

Infineon_120416

 

Bildquelle: Infineon [bearbeitet]

 

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons