Goldman-Sachs-Aktienstratege Suneil Mahindru: Lebensgeister an den Aktienmärkten erwachen

by • 12. Februar 2014 • AußenvisionenComments (0)1571

Eine Außenvision von Suneil Mahindru, Chief Investment Officer für internationale Aktien bei Goldman Sachs Asset Management in London. Sein globaler Aktien-Ausblick für das Jahr 2014.

Die „Lebensgeister“ – wie Keynes das für das Wirtschaftswachstum unerlässliche Vertrauen und die Bereitschaft für Investitionen bezeichnete – befinden sich seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 im Winterschlaf. Die Erwartung eines verbesserten Wirtschafts- und Gewinnwachstums führte dazu, dass sich die Aktien dennoch global seit ihrem Tiefstand vom März 2009 im Wert mehr als verdoppelt haben. Allerdings gab es auch immer wieder Probleme: die Staatsschuldenkrise in Europa, der Verwaltungsstillstand in den USA, die Wachstumsabschwächung in China. Das Verbrauchervertrauen blieb fragil, Unternehmen horteten lieber Barbestände oder zahlten Dividenden, anstatt ihre Gewinne in Wachstum zu investieren. Gleichzeitig suchten Anleger an den Aktienmärkten nach Rendite und Sicherheit.

Doch die Lebensgeister könnten jetzt erwachen, da der Aktienzyklus gerade in die Wachstumsphase übergeht. Die gesamtwirtschaftliche Wachstumsbeschleunigung und das kräftige Gewinnwachstum, die für diese Phase typisch sind, könnten die Unternehmen dazu motivieren, ihre Investitionsausgaben wieder anzukurbeln.

Aktienanleger verschieben ihren Fokus bereits in Richtung Wachstum. In einer jüngsten Umfrage ist der Anteil jener, die sich wünschen, dass die Unternehmen ihre Barbestände zu einer Erhöhung ihrer Investitionsausgaben verwenden, auf über 50 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Stand seit Dezember 2005.


Natürlich können höhere Investitionsausgaben kurzfristig die Gewinne schmälern. Anleger und Unternehmen könnten nun aber eher bereit sein, sich einen Aufwärtstrend vorzustellen. Denn schließlich bedeuten die Investitionsausgaben des einen Unternehmens gleichzeitig Umsatz und neue Arbeitsplätze für ein anderes.

Wir trauen Aktien in der bevorstehenden „Wachstumsphase“ weitere Kursanstiege zu, wenn dabei das reale Gewinnwachstum ein maßgeblicher Treiber der Performance ist. Aktien haben bereits sehr stark zugelegt, doch größtenteils beruhte diese Entwicklung auf steigenden Bewertungen (KGVs), die für die „Erholungsphase“ eines Aktienmarktzyklus typisch sind. Jetzt erwarten wir, dass die Aktien jener Unternehmen weiter steigen könnten, die ihr Gewinnwachstum beschleunigen.

Vor allem die entwickelten Märkte könnten davon profitieren. Wichtig ist dabei die Änderungsrate des Bruttoinlandsprodukts. Der für die Industrienationen erwartete Anstieg des Wirtschaftswachstums von 1 Prozent in 2013 auf 2 Prozent in 2014 könnte daher in diesen Ländern zu einem beträchtlichen Gewinnwachstum führen – im Gegensatz zu den Wachstumsmärkten, wo sich das BIP-Wachstum unseren Schätzungen zufolge von 5,2 Prozent auf 5,5 Prozent erhöhen dürfte.

Unsere Favoriten: Unternehmen aus den Bereichen Informationstechnologie (IT), Biotechnologie, Pharma und Medizinprodukte.


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons